Änderungen im Verwaltungsrat und in der Konzernleitung von Roche

Basel, 11. Juni 2019

Roche (SIX: RO, ROG; OTCQX: RHHBY) gab heute bekannt, dass sich Peter Voser (61), seit 2011 Mitglied des Verwaltungsrates der Roche Holding AG, entschieden hat, aufgrund seiner zusätzlichen Aufgabe als interimistischer CEO von ABB per Ende Juni 2019 als Mitglied des Verwaltungsrates von Roche zurückzutreten.

Roche Verwaltungsratspräsident Christoph Franz: «Peter Voser hat als Verwaltungsratsmitglied und als Mitglied des Vergütungsausschusses wichtige Beiträge zum Erfolg von Roche geleistet. Im Namen des Verwaltungsrates von Roche danke ich ihm sehr herzlich dafür.»

Gleichzeitig gab Roche folgende Veränderungen in der Konzernleitung bekannt:

Michael Heuer (65), CEO Roche Diagnostics und Mitglied der Konzernleitung, wird wie geplant per Ende Juli in den Ruhestand treten. Der Verwaltungsrat hat Thomas Schinecker (44), gegenwärtig Leiter der Geschäftseinheit Centralised and Point of Care Solutions, per 1. August 2019 zum CEO Roche Diagnostics und zum Mitglied der Konzernleitung ernannt.

Stephan Feldhaus (57), Leiter Group Communications und Mitglied der erweiterten Konzernleitung bei Roche, hat sich entschieden per Ende September 2019 seine berufliche Laufbahn ausserhalb des Unternehmens fortzusetzen. Seine Nachfolge tritt zum 1. Oktober 2019 Barbara Schädler (57) an, derzeit Leiterin Communications und Public Affairs der E.ON SE. Sie wird als Mitglied der erweiterten Konzernleitung an CEO Severin Schwan berichten.

Severin Schwan: «Michael Heuer stiess nach der Akquisition von Boehringer Mannheim im Jahr 1998 zu Roche und hat nach einer langen, herausragenden Karriere einen massgeblichen Anteil daran, dass sich unser Unternehmen zum weltweit führenden Anbieter von diagnostischen Lösungen entwickeln konnte. Wir sind ihm für seinen persönlichen Beitrag ausserordentlich dankbar.» Schwan ergänzt: «Ich freue mich sehr, dass wir mit Thomas Schinecker eine ausgewiesene Führungskraft aus den eigenen Reihen als neuen CEO für unsere Diagnostikadivision ernennen konnten. Thomas Schinecker verfügt über eine breite und internationale Erfahrung in unserem Geschäft.»

Severin Schwan weiter: «Stephan Feldhaus hat unsere Kommunikation in den letzten zehn Jahren geprägt und zur positiven Reputation unseres Unternehmens maßgeblich beigetragen. Ich danke ihm sehr für seinen wertvollen Beitrag und wünsche ihm alles Gute. Ich freue mich, dass wir Barbara Schädler als seine Nachfolgerin gewonnen haben. Sie ist seit vielen Jahren als Kommunikationsleiterin in globalen privatwirtschaftlichen Unternehmen und im öffentlichen Bereich erfolgreich tätig.“

Michael Heuer kam 1983 zu Boehringer Mannheim und wurde 2018 in seine jetzige Position berufen. Nach der Übernahme von Boehringer Mannheim durch Roche im Jahr 1998 hatte er verschiedene Führungspositionen in Vertrieb, Marketing und Produktentwicklung in Deutschland, Österreich und den USA inne, bevor er zum Leiter des Geschäftsbereichs Near Patient Testing von Roche ernannt wurde. Vor seiner aktuellen Aufgabe war er Leiter der Region Europa, Naher Osten, Afrika und Lateinamerika für Diagnostics. Michael Heuer hat an der Universität Kiel in Chemie promoviert.

Thomas Schinecker begann seine Karriere 2003 als Trainee bei Roche Diagnostics im Rahmen des Roche Perspectives Programms. Er hatte verschiedene Positionen mit zunehmender Führungsverantwortung im Bereich Marketing & Sales und Produktentwicklung in Singapur, Österreich, Schweden und in den USA inne. Bevor er seine jetzige Position als Leiter der globalen Geschäftseinheit Centralised and Point of Care Solutions in Rotkreuz, Schweiz übernahm, war er als Geschäftsführer Diagnostics Deutschland tätig. Thomas Schinecker hat an der New York University, USA in Molekularbiologie promoviert.

Stephan Feldhaus kam 2010 als Leiter der Konzernkommunikation und Mitglied der erweiterten Konzernleitung zu Roche, wo er seither die interne und externe Kommunikation des Konzerns verantwortet. Zuvor hatte er verschiedene Leitungsfunktionen in der Kommunikation bei Siemens inne und war als Sozialethiker und Theologe wissenschaftlich tätig. Er promovierte in Theologie an der Universität München.

Frühere berufliche Stationen von Barbara Schädler als Kommunikationsleiterin waren neben der E.ON SE unter anderen Lufthansa, SAP und das deutsche Bundesministerium der Finanzen. Sie verfügt über einen Master Abschluss in Volkswirtschaft der Johannes Gutenberg Universität Mainz.

Über Roche

Roche ist ein globales Unternehmen mit Vorreiterrolle in der Erforschung und Entwicklung von Medikamenten und Diagnostika und ist darauf fokussiert, Menschen durch wissenschaftlichen Fortschritt ein besseres, längeres Leben zu ermöglichen. Dank der Kombination von Pharma und Diagnostika unter einem Dach ist Roche führend in der personalisierten Medizin - einer Strategie mit dem Ziel, jeder Patientin und jedem Patienten die bestmögliche Behandlung zukommen zu lassen.
Roche ist das grösste Biotech-Unternehmen weltweit mit differenzierten Medikamenten für die Onkologie, Immunologie, Infektionskrankheiten, Augenheilkunde und Erkrankungen des Zentralnervensystems. Roche ist auch der bedeutendste Anbieter von In-vitro-Diagnostika und gewebebasierten Krebstests und ein Pionier im Diabetesmanagement.
Seit der Gründung im Jahr 1896 erforscht Roche bessere Wege, um Krankheiten zu verhindern, zu erkennen und zu behandeln und leistet einen nachhaltigen Beitrag zur gesellschaftlichen Entwicklung. Zum Ziel des Unternehmens gehört es durch Kooperationen mit allen relevanten Partnern den Zugang von Patienten zu medizinischen Innovationen zu verbessern. Auf der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel der Weltgesundheitsorganisation stehen heute 30 von Roche entwickelte Medikamente, darunter lebensrettende Antibiotika, Malariamittel und Krebsmedikamente. Ausgezeichnet wurde Roche zudem bereits das zehnte Jahr in Folge als das nachhaltigste Unternehmen innerhalb der Pharmabranche im Dow Jones Sustainability Index.
Die Roche-Gruppe mit Hauptsitz in Basel, Schweiz ist in über 100 Ländern tätig und beschäftigte 2018 weltweit rund 94,000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Jahr 2018 investierte Roche CHF 11 Milliarden in Forschung und Entwicklung und erzielte einen Umsatz von CHF 56,8 Milliarden. Genentech in den USA gehört vollständig zur Roche-Gruppe. Roche ist Mehrheitsaktionär von Chugai Pharmaceutical, Japan. Weitere Informationen finden Sie unter www.roche.com.