Änderungen in der Konzernleitung von Roche

Basel, 10. Dezember 2018

Roche (SIX: RO, ROG; OTCQX: RHHBY) gab heute bekannt, dass Daniel O’Day, CEO Roche Pharmaceuticals und Mitglied der Konzernleitung, zum 31. Dezember 2018 von seiner Position zurücktreten wird. Bis Ende Februar 2019 wird Daniel O’Day eine reibungslose Übergabe der Aktivitäten an seinen Nachfolger sicherstellen, bevor er neue Verantwortungen ausserhalb des Unternehmens übernimmt.

William (Bill) Anderson, gegenwärtig CEO von Genentech, wird zum 1. Januar 2019 zum CEO Roche Pharmaceuticals ernannt. Er wird in Basel arbeiten und als Mitglied der Konzernleitung an Severin Schwan, CEO von Roche, berichten.

Severin Schwan, CEO von Roche: «Dan hatte eine herausragende 31-jährige Karriere bei Roche und einen massgeblichen Anteil daran, dass unser Unternehmen eine grosse Zahl neuer, innovativer Medikamente einführen konnte. Roche hat heute eine der stärksten Medikamentenpipelines in der Industrie und ist hervorragend positioniert, um die Digitalisierung im Gesundheitswesen mitzugestalten. Wir sind Dan für seinen persönlichen Beitrag sehr dankbar.» Schwan ergänzt: «Ich freue mich sehr, dass wir mit Bill Anderson einen neuen CEO für unsere Pharmadivision ernennen, der eine beeindruckende Erfolgsbilanz vorweist. Bill zeichnen profundes Wissen über unsere Industrie und eine breite internationale Führungserfahrung aus.»

Daniel O’Day begann seine Karriere bei Roche Pharmaceuticals im Jahr 1987. Bevor er 1998 ins Globale Marketing und Lifecycle Management nach Basel wechselte, hatte er verschiedene Rollen in den Vereinigten Staaten inne. 2001 wurde er zum Leiter Corporate Planning für Roche Pharmaceuticals in Japan ernannt. Anschliessend führte er die dänische Pharma-Landesorganisation. 2006 kehrte er als Chef von Roche Molecular Diagnostics in die Vereinigten Staaten zurück. Daniel O’Day wurde 2010 zum Leiter der Division Diagnostics ernannt und übernahm 2012 die Verantwortung für die Division Pharmaceuticals.

Bill Anderson kam 2006 zu Roche als Leiter der Genentech Immunology Business Unit. Anschliessend übernahm er die Verantwortung für die Verkaufs- und Marketingaktivitäten im Bereich Onkologie. 2013 wurde er zum Leiter Global Product Strategy ernannt, mit Sitz in Basel. Seine aktuelle Position als CEO von Genentech übernahm er 2017. Bill Anderson hat einen Master of Science in Management und Chemical Engineering des Massachusetts Institute of Technology.

Über Roche

Roche ist ein globales Unternehmen mit Vorreiterrolle in der Erforschung und Entwicklung von Medikamenten und Diagnostika und ist darauf fokussiert, Menschen durch wissenschaftlichen Fortschritt ein besseres, längeres Leben zu ermöglichen. Dank der Kombination von Pharma und Diagnostika unter einem Dach ist Roche führend in der personalisierten Medizin - einer Strategie mit dem Ziel, jeder Patientin und jedem Patienten die bestmögliche Behandlung zukommen zu lassen.

Roche ist das grösste Biotech-Unternehmen weltweit mit differenzierten Medikamenten für die Onkologie, Immunologie, Infektionskrankheiten, Augenheilkunde und Erkrankungen des Zentralnervensystems. Roche ist auch der bedeutendste Anbieter von In-vitro-Diagnostika und gewebebasierten Krebstests und ein Pionier im Diabetesmanagement.

Seit der Gründung im Jahr 1896 erforscht Roche bessere Wege, um Krankheiten zu verhindern, zu erkennen und zu behandeln und leistet einen nachhaltigen Beitrag zur gesellschaftlichen Entwicklung. Zum Ziel des Unternehmens gehört es durch Kooperationen mit allen relevanten Partnern den Zugang von Patienten zu medizinischen Innovationen zu verbessern. Auf der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel der Weltgesundheitsorganisation stehen heute 30 von Roche entwickelte Medikamente, darunter lebensrettende Antibiotika, Malariamittel und Krebsmedikamente. Ausgezeichnet wurde Roche zudem bereits das zehnte Jahr in Folge als das nachhaltigste Unternehmen innerhalb der Pharmabranche im Dow Jones Sustainability Index.

Die Roche-Gruppe mit Hauptsitz in Basel, Schweiz ist in über 100 Ländern tätig und beschäftigte 2017 weltweit rund 94,000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Jahr 2017 investierte Roche CHF 10,4 Milliarden in Forschung und Entwicklung und erzielte einen Umsatz von CHF 53,3 Milliarden. Genentech in den USA gehört vollständig zur Roche-Gruppe. Roche ist Mehrheitsaktionär von Chugai Pharmaceutical, Japan. Weitere Informationen finden Sie unter www.roche.com.