Vorsorgeprogramme bei Grippepandemien

ath_health-pandemic-flu

Differenzierte Preise zur Unterstützung von Ländern bei der Vorsorge und Bekämpfung von Grippepandemien.

Herausforderung

Grippepandemien sind seltene, aber wiederkehrende Ereignisse. In der Regel treten sie alle 10-50 Jahre auf. Die potenziell drastischen Auswirkungen auf die Gesundheit der Menschen, auf Volkswirtschaften und auf soziale Infrastrukturen stellen globale Herausforderungen dar. Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) stellen Grippepandemien eine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung dar. Die WHO hat folglich Schutzmassnahmen für die Regierungen entwickelt. Die Lagerung von wichtigen, antiviralen Medikamenten und Impfstoffen ist Teil dieser Massnahmen.

Tamiflu (Oseltamivir) wird als antiviraler Grippeimpfstoff von öffentlichen Gesundheitsinstitutionen, u.a. vom US Centre for Disease Control and Prevention (CDC), vom European Centre for Disease Prevention & Control (ECDC) und der WHO anerkannt.

Unser Engagement

Als ein innovatives Pharmaunternehmen ist es unsere Aufgabe zu forschen, diagnostische Testverfahren sowie Medikamente zu entwickeln und zu produzieren, um so den Patienten ein längeres und besseres Leben zu ermöglichen.

Wir fokussieren uns auf die Entwicklung neuer Grippemedikamente um somit unzureichenden medizinischen Bedürfnissen entgegen zu kommen. Gleichzeitig unterstützen wir so die WHO sowie Regierungen in der Vorsorge bei Grippepandemien indem wir:

  • Regional angepasste Preisstrukturen für die Vorratsbildung von Grippemedikamenten bieten
  • zum Vorsorgeplan von Grippepandemien (PIP) der WHO beitragen
  • 5 Millionen antivirale Behandlungseinheiten spenden, um diese unter der Bevölkerung zu verteilen, wie es die WHO vorschlägt.

Wir widmen uns der Gesundheit der Bevölkerung und arbeiten weiterhin mit den Behörden zusammen, um somit ihre Vorbereitungsmassnahmen von Grippepandemien zu unterstützen. Zudem arbeiten wir eng mit der WHO zusammen, um den Tamiflu-Vorrat der WHO Länder sicherzustellen. Die Medikamentenvorräte garantieren eine schnelle Handlungsmöglichkeit im Falle von lokalen Ausbrüchen und können ebenfalls für präventive Massnahmen genutzt werden

Tags: Zugang zur Gesundheitsversorgung