Schulung von Fachkräften im Gesundheitswesen in Saudi-Arabie

  • Mobile Mammogram Unit for detecting breast cancer in rural areas of Saudi Arabia, Al Madinah City
    Mobile Mammogram Unit for detecting breast cancer in rural areas of Saudi Arabia, Al Madinah City
  • Roche team with Dr Ibrahim Al Shinaibar, Chairman of Scientific Affairs, and Dr Mohammed El Sayes, Medical Director, Saudi Cancer Foundation
    Roche team with Dr Ibrahim Al Shinaibar, Chairman of Scientific Affairs, and Dr Mohammed El Sayes, Medical Director, Saudi Cancer Foundation
  • Dr Wedad Ba Katada, consultant radiologist. mammogram workshop
    Dr Wedad Ba Katada, consultant radiologist. mammogram workshop

Ein Projekt mit Kontaktaufnahme zur Bevölkerung («Project Outreach») erhöht das Bewusstsein über Krebs und verbessert die Vorsorgeuntersuchung in grossen abgelegenen Regionen

Die Herausforderung

Rund 80% der 27 Millionen Einwohner Saudi-Arabiens leben in städtischen Gebieten, wo sich die meisten Fachkliniken für Krebs befinden. Das onkologische Know-how fehlt jedoch in den grossen ländlichen Regionen, die rund 2,5 Millionen Quadratkilometer ausmachen. Die Gesundheitsversorgung erfolgt im Allgemeinen durch Hausärzte, Beratungsstellen oder Abteilungen für Gynäkologie und Geburtshilfe. Aus diesem Grund sterben viele Krebspatienten, die in ländlichen oder entlegenen Gebieten wohnen, ohne dass eine Diagnose gestellt wurde, oder sie werden erst im Endstadium der Krankheit an ein städtisches Krebszentrum überwiesen.

Unser Engagement

Das Projekt mit Kontaktnahme ist eine Partnerschaft zwischen Roche, dem saudi-arabischen Gesundheitsministerium, wichtigen Entscheidungsträgern sowie nationalen Krebsvereinigungen. Das im Jahr 2013 lancierte Projekt hat zum Ziel, sicherzustellen, dass Fachkräfte im Gesundheitswesen, die in ländlichen Gebieten Saudi-Arabiens tätig sind, fachgerecht geschult und mit zweckmässigen Untersuchungs- und Diagnoseverfahren vertraut gemacht werden.

Zum Projekt gehört ein Spezialteam mit medizinischen Instruktoren, die abgelegene Regionen aufsuchen, um das Bewusstsein bezüglich Krebs zu erhöhen, Vorsorgeuntersuchungen durch die lokalen Fachkräfte zu verbessern und Informationen zur Überweisung von Patientinnen mit einer Brustkrebsdiagnose an Onkologiezentren in den grossen Städten für die weitere Betreuung und Therapie bereitzustellen.

Die 2014 ins Leben gerufene Pink Kingdom Caravan begann ihre Reise in Al-Chubar im Osten des Landes, besuchte anschliessend die zentralen, südlichen und westlichen Provinzen und kam zum Schluss nach Dschidda. Ihr Besuch galt abgelegenen Gebieten, in denen sie Informations- und Schulungsaktivitäten für erstversorgende Ärzte und die Öffentlichkeit vermittelte.

Was wir erreicht haben

Im Jahr 2014 bereiste die Pink Kingdom Caravan 21 abgelegene Regionen, führte 45 Informations- und Schulungsaktivitäten durch und untersuchte 12 421 Frauen. Über 120 Erkrankungen an Brustkrebs im Frühstadium wurden registriert. Partnerorganisationen nahmen sodann mit den Patientinnen Kontakt auf gaben ihnen nützliche Informationen. Alle positiven Krankheitsfälle wurden zur weiteren Bereuung und Behandlung an Krebszentren in den grossen Städten überwiesen.

Unterwegs stiessen lokale Stiftungen zur Pink Kingdom Caravan, und Medizinstudentinnen und -studenten halfen bei verschiedenen Aktivitäten und Informationskampagnen für die Öffentlichkeit mit.

Eine grosse TV-Sendeanstalt begleitete die Karawane und thematisierte deren Reise in der beliebten Gesundheitssendung „Green Apple“. Sechs Patientinnen, die ihre Brustkrebserkrankung überlebt hatten, trugen zu den Informationskampagnen bei, die im „Roche Graduation Day for Breast Cancer Survivors“ gipfelten. Den Frauen wurden Erinnerungswappen mit der Aufschrift „Inspiring women who beat breast cancer“ („Frauen, die begeistern und Brustkrebs besiegen“) überreicht.

Im Rahmen des Programms zur Schulung erstversorgender Ärzte überreichten wir ihnen in Zusammenarbeit mit der Saudi Cancer Foundation das Handbuch „Cancer Care for Primary Care“. Verfasst wurde das Werk von lokalen Krebsspezialisten, und es möchte sowohl Nachschlagewerk als auch Informationsquelle für den Alltag sein.

Im November 2014 spendete ein lokaler Geschäftsmann der Saudi Cancer Foundation (unserem wichtigsten Partner) eine neue mobile 3D-Mammographieeinrichtung – mit dem Ziel, die Bereitstellung weiterer „Karawanen“ für andere ländliche Regionen zu unterstützen.

Tags: Zugang zur Gesundheitsversorgung, Women's Health