ath_peru_de
Verbesserung der Krebsversorgung infolge von «Plan Hoffnung»

Bis vor Kurzem war eine Krebsbehandlung aus öffentlichen Mitteln für die meisten Einwohner Perus unerreichbar. Im Jahr 2012 brachte die Regierung mit dem "Plan Esperanza", spanisch für Hoffnung, ein neues nationales Onkologieprogramm auf den Weg, um Zugang zur Behandlung der häufigsten Krebsarten zu ermöglichen. Damit stehen Krebstherapien zum ersten Mal einer breiten Bevölkerung zur Verfügung.

Von Anfang an haben wir das Programm mit Aufklärungskampagnen begleitet und sich für die Verbesserung diagnostischer Untersuchungen eingesetzt. Darüber hinaus wurde das Projekt bei der Schaffung von Gesundheitseinrichtungen und über die Preisgestaltung unserer Medikamente unterstützt.

Tags: Zugang zur Gesundheitsversorgung