Verbesserung der Brustkrebsdiagnose in Asien

  • Embedding tumor biopsy tissue sample parafin
    Embedding tumor biopsy tissue sample parafin
  • Reagents on automated staining instrument
    Reagents on automated staining instrument
  • Viewing tissue staining using automated scanner that aids reading and scoring of test results
    Viewing tissue staining using automated scanner that aids reading and scoring of test results

Umfassendes Programm verbessert die Genauigkeit und Zuverlässigkeit von HER2-Tests.

Herausforderung

Brust- und Magenkrebs gehören in Asien zu den häufigsten Krebserkrankungen. Das Vorkommen ist nach wie vor gering, die Anzahl der Fälle nimmt jedoch schneller zu als in westlichen Ländern, was den Veränderungen des Lebensstils und der Essgewohnheiten zuzuschreiben ist. HER2-positiver Krebs, eine besonders aggressive Form, die bei einem von fünf Patienten mit Brust- oder Magenkrebs auftritt, kann mit Herceptin (Trastuzumab) behandelt werden.

Herceptin ist ein zielgerichtetes Medikament, das nur bei Menschen mit HER2-positivem Krebs wirkt. Aus diesem Grund müssen die Tumorproben der Patienten vor Beginn der Therapie auf HER2 getestet werden. Die Genauigkeit solcher Tests ist sehr wichtig und verlangt gute Kenntnisse in der Entnahme und Verarbeitung der Probe sowie der Laborverfahren. Ohne zuverlässige diagnostische Testverfahren sind Ärzte nicht in der Lage, effektive Krebsuntersuchungen durchzuführen, Krebs zu erkennen und zu behandeln.

In Asien besteht ein kritischer Mangel an zuverlässigen Laboren mit qualifizierten Pathologen und technischen Fachkräften (Histotoechnologen). Darüber hinaus fehlen Schulungen und Ausbildungsprogramme. Das führt dazu, dass Krebs in den meisten Fällen erst im fortgeschrittenen Stadium erkannt wird und es für eine Behandlung oft schon zu spät ist.

Unser Engagement

Im Jahr 2010 lancierten wir in der Region Asien-Pazifik das SPHERE-Programme (Scientific Partnership for HER2 Testing Excellence). Ziel ist es, dass HER2-Tests bei Brust- und Magenkrebspatienten zusammen mit einer Diagnose durchgeführt werden.

SPHERE wurde in Zusammenarbeit mit Experten entwickelt. Das Programm soll die Kenntnisse von Pathologen und Histotechnologen im Bereich von Gewebeproben, ausgehend von einer HER2 Erkrankung, verbessern.

  • Schulungen für Chirurgen zur Entnahme und Verarbeitung von Gewebebiopsien
  • Ausarbeitung von Schulungen und Verfahren zur Qualitätskontrolle für Laborpersonal
  • Unterstützung von Pathologen bei der Beurteilung und Interpretation der Resultate
  • Aufklärung der Onkologen über die Bedeutung von zuverlässigen HER2-Tests in Verbindung mit Therapieentscheidungen

Das Programm soll auch dazu dienen, über HER2-Tests aufzuklären und Erfahrungen auszutauschen. Die Zusammenarbeit sämtlicher Gesundheitsfachkräften in der Behandlung von Krebs soll durch multidisziplinäre Teams (Chirurgen, Histotechnologen, Pathologen, Radiologen und Onkologen) gefördert werden. Oberstes Ziel ist es, dass die Patienten eine genaue, rasche Diagnose der Krankheit erhalten und die richtige Therapie zugeteilt bekommen.

Was wir erreicht haben

SPHERE wurde inzwischen in 13 Ländern der Region Asien–Pazifik eingeführt: Bangladesch, China, Hongkong, Indien, Indonesien, Korea, Malaysia, Myanmar, Philippinen, Taiwan, Singapur, Thailand und Vietnam.

Im Jahr 2016 haben nahezu 6 000 Pathologen, Chirurgen und technische Fachkräfte an über 125 Trainingsprogrammen im ganzen Land teil. Über 160 000 Frauen mit Brustkrebs wurden im Rahmen des SPHERE Programms getestet. 

Tags: Zugang zur Gesundheitsversorgung