Kampf gegen Brustkrebs in China

  • 350 Menschen nahmen an der Eröffnungszeremonie und dem Mini Marathon auf der Chinesischen Mauer teil.
    350 Menschen nahmen an der Eröffnungszeremonie und dem Mini Marathon auf der Chinesischen Mauer teil.
  • Eröffnung der nationalen Brustkrebskampagne “Run for Her
    Eröffnung der nationalen Brustkrebskampagne “Run for Her".
  • Vertreter von Patientengruppen an der Eröffnungszeremonie.
    Vertreter von Patientengruppen an der Eröffnungszeremonie.
  • Gesundheitsfachleute, Patientengruppen, Volontäre, Roche Pharma Mitarbeiter und Medien nahmen an der Eröffnung der Kampagne auf der Chinesischen Mauer teil.
    Gesundheitsfachleute, Patientengruppen, Volontäre, Roche Pharma Mitarbeiter und Medien nahmen an der Eröffnung der Kampagne auf der Chinesischen Mauer teil.

Mit der Kampagne «Run for Her» engagieren wir uns für eine bessere Brustkrebsvorsorge in China.

Herausforderung

Ob Patientinnen mit HER2-positivem Brustkrebs in China die nötige Behandlung erhalten, hängt entscheidend von der Kostendeckung ab. In Städten, in denen die Kosten für Herceptin erstattet werden, ist die Behandlungsrate von HER2-positivem Brustkrebs doppelt so hoch wie in Städten ohne Kostenerstattung. Zudem sind nur 18,6% aller chinesischen Frauen ausreichend über Brustkrebs informiert. Rund 40% der Chinesinnen halten Brustkrebs für unheilbar und 23,7% wissen nicht, dass es neben dem operativen Eingriff sowie der Chemo- und Strahlentherapie weitere Behandlungsmethoden gibt. Bei weniger als 10% aller Chinesinnen im Alter von 35 - 55 Jahren wurde schon einmal eine Brustuntersuchung durchgeführt.

Unser Engagement

In Kooperation mit der China Cancer Rehabilitation Society hat Roche unter dem Motto «Run for Her» eine Brustkrebs-Aufklärungskampagne auf die Beine gestellt, um die Bevölkerung für das Thema Brustkrebs und die Wichtigkeit von Screenings zu sensibilisieren. Nach dem Kampagnenstart an der Chinesischen Mauer gab es Veranstaltungen in 48 Städten in ganz China mit über 50 000 Teilnehmern, darunter, Ärzte Ehrenamtliche, Medienvertreter und Menschen, die den Krebs bereits besiegt haben. 

Auch im Internet haben wir unter dem Motto «Touch for Good» verschiedene Aktionen initiiert. Ein Video zeigte Personen beim Berühren der Brüste von Statuen – eine Handlung, die in China eigentlich missbilligt wird. Damit sollte darauf aufmerksam gemacht werden, wie wichtig das Abtasten der Brust im Rahmen der Krebsvorsorge für Frauen ist.

Was wir bisher erreicht haben

Im Mai 2016 initiierten wir eine Brustkrebs-Aufklärungskampagne unter dem Motto «Run for Her», welche mehr als 400 Mal in den Medien erwähnt wurde. Die Initiative erreichte eine Leserschaft von über 297 Millionen Menschen. Dabei wurde die Wichtigkeit regelmässiger Brustkrebs-Screenings unterstrichen und verdeutlichte, dass eine frühe Diagnose und standardisierte Behandlung den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen und die Lebensqualität verbessern können. 

Wir arbeiten aktiv an der Optimierung von Kostenerstattungsverfahren und Zugangsmöglichkeiten zu Behandlungen sowie Angeboten von Privatversicherern. Dazu kooperieren wir mit verschiedenen Interessenvertretern wie lokalen Behörden, Wohltätigkeitsorganisationen, NGOs und Versicherungsunternehmen. Dank unserer Bemühungen und der Unterstützung durch die Regierung und weitere Interessengruppen werden die Kosten für Herceptin nun in 60 Regionen mit insgesamt 420 Millionen Einwohnern erstattet.