Transnet-Phelophepa-Gesundheitszug

transnet_phelophepa_train_740px

Der Transnet-Phelophepa-Gesundheitszug ist eine Klinik auf Rädern, die das ländliche Südafrika mit medizinischer Hilfe versorgt – eine Gegend, in der auf 5'000 Patienten lediglich ein Arzt kommt. Transnet ist die Besitzerin von Phelophepa und betreibt den Zug. Roche ist der grösste externe Sponsor und unterstützt den Zug seit der ersten Reise im Jahr 1994.

Phelophepa hat 18 Waggons und ist für eine allgemeinmedizinische, zahnärztliche, augenärztliche und psychiatrische Behandlung ausgerüstet. Das medizinische Personal des Zuges bietet auch Dienstleistungen wie Krebsuntersuchungen, Diabetesprävention und Beratungsgespräche an. Ausserdem informiert es  über allgemeine Gesundheitsthemen wie Hygiene und Ernährung; und besucht umliegende Schulen und Dörfer, um Vorsorgeuntersuchungen und Schulungen durchzuführen sowie Medikamente zu verteilen.

Mit der Unterstützung von Roche konnten bislang über 5,4 Millionen Menschen versorgt werden – unter ihnen Frauen und Kinder, denen bis anhin keine medizinische Grundversorgung zur Verfügung stand. Einer der Gründe für den nachhaltigen Erfolg des Zugs besteht darin, dass lokale Hilfskräfte, darunter auch Medizinmänner und Priester, für die dringend benötigte medizinische Grundversorgung ausgebildet werden.

Roche hat in den letzten Jahren das finanzielle Engagement für dieses Projekt erhöht. Die zusätzlichen Mittel haben die Einrichtung neuer Dienstleistungen wie Krebsuntersuchungen und Diabetesprävention ermöglicht. Eine umfassende Sanierung und Neuausrüstung verbessern zudem den Zugang für Patienten im Rollstuhl und schaffen mehr Raum für Untersuchungen. Neusten Studien zufolge wird die Zahl der Menschen mit Typ-2-Diabetes in Südafrika stark ansteigen – die neue Dienstleistung stellt deshalb eine wertvolle Ergänzung dar. Auch die Krebsuntersuchungen sind wichtig, denn Frauen in Afrika wissen oft nicht, dass die Knötchen in ihrer Brust bösartig sein können.