Als globales Healthcare-Unternehmen setzen wir uns im Einklang mit unserer Unternehmensstrategie für die Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDG) der UN ein,
insbesondere für das Ziel SDG 3: Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern.


Drehen Sie die Kacheln und erfahren Sie mehr über unsere Aktivitäten.

See all goals

Ziel 3

Gesundheit und Wohlergehen

Weltweit den Zugang zur Gesundheitsversorgung verbessern

Roche spielt eine führende Rolle bei der 2017 lancierten Initiative Access Accelerated, der über 20 führende biopharmazeutische Unternehmen, die Weltbank und die Union for International Cancer Control (UICC) angehören. Ihr Ziel ist der verbesserte Zugang zur Behandlung nichtübertragbarer Krankheiten wie Krebserkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronische Atemwegserkrankungen sowie Diabetes. So tragen wir zum nachhaltigen UN-Entwicklungsziel bei, die Zahl der Todesfälle durch nichtübertragbare Krankheiten bis 2030 um ein Drittel zu senken.

Read more Read less

Nachhaltige Finanzierungsmodelle für Gesundheitsausgaben

Wir haben verschiedene Preisgestaltungslösungen entwickelt: Bei personalisierten Erstattungskonzepten (Personalised Reimbursement Models, PRM) richtet sich der Preis nach dem Nutzen eines Medikaments bei verschiedenen Indikationen. Bei der Preisdifferenzierung nach Ländern wird der Preis eines Medikaments anhand der Wirtschaftslage eines Landes festgelegt. Wie der Erstattungsproblematik begegnet werden kann, zeigt die Zusammenarbeit von Roche mit privaten Versicherern in Ländern ohne ausreichenden öffentlichen Versicherungsschutz. Bericht über PRM

Read more Read less

Hochwertige Gesundheitsversorgung für die am stärksten gefährdeten Menschen

Roche hat das weltweit umfangreichste Projekt zur HIV-Früherkennung bei Säuglingen auf den Weg gebracht, bei dem getrocknete Blutproben zum Einsatz kommen. So können die Herausforderungen in Ländern bewältigt werden, die das höchste Erkrankungsrisiko aufweisen und gleichzeitig über die knappsten Ressourcen verfügen. Bei der Bekämpfung von HIV-Infektionen bei Kindern arbeiten wir mit Organisationen wie der UNAIDS und der Clinton Health Access Initiative zusammen, damit diejenigen, die dem Virus gegenüber besonders schutzlos ausgesetzt sind, eine hochwertige Gesundheitsversorgung erhalten. Bis heute wurden mehr als sieben Millionen Säuglinge auf HIV getestet und vielen damit die Chance auf ein gesundes Leben gegeben. Weitere Informationen über dieses Projekt

Read more Read less

Ziel 4

Hochwertige Bildung

Die Zukunft gestalten mit jungen Talenten

Ein Beispiel für langjährige Partnerschaften von Roche in diesem Bereich ist die Zusammenarbeit mit «Schweizer Jugend forscht», einer vor 50 Jahren gegründeten Stiftung, die sich bemüht, Kinder und Jugendliche an Wissenschaft und Forschung heranzuführen. Roche war der Gründungssponsor des «International Swiss Talent Forum». Dabei handelt es sich um das zentrale Think-Tank-Projekt der Organisation, in dem sich 70 junge Menschen aus aller Welt zusammenfinden, um Lösungen für die globalen Herausforderungen unserer Zeit zu diskutieren. 2017 waren Studierende aus 19 Ländern beim Forum zu Gast, die sich schwerpunktmässig mit dem Thema «Förderung des Unternehmers der Zukunft» befassten.

Ziel 5

Gleichstellung der Geschlechter

Mehr Frauen in Führungspositionen

Die Gleichstellung von Mann und Frau ist nicht nur ein Grundrecht, sondern eine Bereicherung – sowohl für die Gesellschaft als auch für Unternehmen. Deshalb fördert Roche Chancengleichheit, Frauen in Führungspositionen und flexible Modelle für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Heute haben bei uns mehr Frauen Führungspositionen inne als je zuvor. Ihr Anteil in führenden Positionen stieg von 13 Prozent im Jahr 2009 auf 28 Prozent im Jahr 2017. Erklärtes Ziel ist es, den Prozentsatz bis 2020 auf 29 Prozent zu steigern.

Ziel 6

Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen

Mit begrenzten Wasservorräten haushalten

Roche wurde 2017 zum ersten Mal für sein weltweites Engagement für nachhaltiges Wassermanagement ausgezeichnet. Auf der gemeinnützigen Plattform des Carbon Disclosure Project (CDP) für den Vergleich von Umweltinitiativen erhielt Roche dieses Jahr in der Kategorie «Water» die Note «A».
Weitere Informationen zum CDP

Ziel 7

Bezahlbare und saubere Energie

Erneuerbare anstelle fossiler Energien

An unserem Diagnostics Standort im US-amerikanischen Tucson haben wir mit dem örtlichen Versorgungsunternehmen einen Vertrag mit zwanzigjähriger Laufzeit abgeschlossen. Damit kann der Energiebedarf unseres dortigen Standorts zu 100 Prozent mit erneuerbarer Solarenergie des Versorgungsunternehmens gedeckt werden. Diese Initiative bietet erhebliche Umweltvorteile, so etwa eine erwartete Senkung der CO2-Emissionen an unserem Standort Tucson um 90 Prozent im vierjährigen Zeitraum ab 2015.

Ziel 8

Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

Wir investieren in die Zukunft

Roche hat 290 Millionen Schweizer Franken in ein IT-Innovationszentrum im Schweizerischen Kaiseraugst investiert und damit die Entwicklung des Standorts zu einem IT-Innovationshub des Konzerns eingeläutet. Auch ein Learning Center von Roche wurde in Kaiseraugst eröffnet. Neben optimaler Infrastruktur für Lernende bietet es ein topmodernes Schullabor, das in dieser Form in der Schweiz einzigartig ist. In den kommenden 10 Jahren wird Roche in Basel 3 Milliarden Schweizer Franken u. a. in den Bau eines Forschungs- und Entwicklungszentrums für 1900 Mitarbeitende investieren.

Ziel 9

Industrie, Innovation und Infrastruktur

Eine auf Innovation ausgerichtete Struktur

Roche investiert massiv in Forschung und Entwicklung. 2017 betrug das Investitionsvolumen über 10 Milliarden Schweizer Franken. Weltweit zählt Roche zu den zehn Unternehmen mit den höchsten Ausgaben für F&E. Durch unsere Investitionen wurden 72 Prüfmedikamente für unsere Pipeline entwickelt, die alle in verschiedenen Phasen in Hunderten klinischer Studien getestet werden. In den vergangenen beiden Jahren konnten wir erstmals sechs Medikamente auf den Markt bringen.

Ziel 12

Nachhaltiger Konsum und nachhaltige Produktion

Weniger Abfälle, mehr Recycling

Gemeinsam mit der Stadtverwaltung von South San Francisco und der US-amerikanischen US-Umweltschutzbehörde EPA wurde am Roche Genentech Standort im kalifornischen South San Francisco untersucht, ob bestimmte Abwasserströme aus biotechnologischen Produktionsprozessen, die gesondert gesammelt werden müssen, stattdessen der kommunalen Kläranlage zugeführt werden können. Infolge dieser Zusammenarbeit konnte man 2017 am Standort South San Francisco das gesammelte Abwasservolumen von 246 m3 auf 60 m3 senken und so die CO2-Emissionen durch den Transport und die externe Aufbereitung reduzieren.

Ziel 13

Massnahmen zum Klimaschutz

Wir verringern den ökologischen Fussabdruck

2016 haben wir unser Ökobilanzziel erreicht (Verbesserung um 10 Prozent im Vergleich zu 2014). Seither verfolgen wir das Ziel, unsere Ökobilanz jedes Jahr um weitere 2 Prozent zu verbessern. Die von uns erzielte Senkung des Energieverbrauchs, der Emissionen in die Luft, des Wasserverbrauchs sowie der Masse an Chemieabfällen führte im Jahr 2017 zu einer weiteren Verbesserung von 8,7 Prozent im Vergleich zu 2016. Diese Resultate konnten wir trotz steigender Produktionskapazitäten und zusätzlicher Gebäude an unseren Standorten realisieren.

Ziel 16

Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen

Hohe ethische Standards im Geschäftsleben

Roche stützt sich auf ein Netz von rund 1000 Lieferanten und Dienstleistern, die für unser Geschäft unverzichtbar sind. Neben der Einhaltung der Qualitätsstandards erwarten wir von ihnen auch die Einhaltung ethischer Grundsätze, die Minimierung von Risiken und die Sicherstellung der Geschäftskontinuität. Diese in unserem Roche-Verhaltenskodex für Lieferanten erläuterten Prinzipien sind von allen unseren Lieferanten und Dienstleistern einzuhalten. Da wir unsere Lieferanten und Dienstleister als Partner betrachten, gehen wir über das herkömmliche Auditkonzept hinaus und führen bei den Lieferanten «Besuche zur Nachhaltigkeitssicherung» durch, um Vertrauen zu schaffen und Mehrwert zu generieren. 2017 haben wir 156 solcher Besuche in aller Welt durchgeführt.

Ziel 17

Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

Optimierung von Gesundheitseinrichtungen

Das Blue-Tree-Programm in Indien ist eine spezielle Initiative, die Krebspatienten dabei unterstützt, vielfältige Hindernisse während ihrer Behandlung zu überwinden – vor allem hinsichtlich Diagnose, Finanzierung und Therapietreue. Im Jahr 2017 wurden im Rahmen des Projekts über 4000 Patienten unterstützt. Roche hat dabei mit mehr als 750 Ärzten kooperiert und den Zugang zu Behandlungen in 300 Krebszentren in Indien ermöglicht. Bei den Programmteilnehmern nahm die Therapietreue um 40 Prozent zu.