Zusammenarbeit mit Lieferanten bei Nachhaltigkeit und Risikomanagement

supply_ch1_740px_n

Management unserer Lieferkette

Unsere Produktion, Einkauf und Logistikfunktionen machen mehr als 100 Arzneimittel, über 140 Diagnostik-Instrumente und über 850 Diagnostik-Tests für Patienten, Laboratorien und Healthcare Professionals weltweit verfügbar.

Wir versuchen, eine zuverlässige Lieferkette aufzubauen, indem wir bestmögliche Geschäftspraktiken anwenden, neue Wege beschreiten und mit unseren Lieferanten partnerschaftlich zusammenarbeiten. Die Sicherstellung der Kontinuität unseres Geschäfts und Risikomanagement sind sehr wichtig für uns.

Produktion

Unser Pharmaproduktionsnetzwerk produziert Arzneimittel für die kommerzielle Belieferung und für klinische Studien. Mit einigen der weltweit leistungsfähigsten biopharmazeutischen Produktionsanlagen hat der Roche-Verbund die höchste globale Bioproduktions-Kapazität in der Branche.

Lesen Sie mehr über den Biologischen Produktionsprozess

Das Roche Diagnostics Produktionsnetzwerk stellt “state-of-the-art“-Instrumente her, die mehr als 850 Diagnostik-Tests durchführen.

In beiden Produktionsverbunden unterliegen die Prozesse und Anlagen rigorosen
Sicherheits-, Gesundheits-, Qualitäts- und Umweltstandards.

Lesen Sie mehr über unseren Bereich Sicherheit, Gesundheit und Umwelt
 

Ziele der Lieferkettenstrategie:

Für unsere Produktion und Lieferkette setzen wir uns ehrgeizige Ziele. Beispielhaft sind nachfolgend einige wichtige 2020-Ziele unserer Pharmaproduktions-Organisation gezeigt:

  • Zeitgerechte vollständige Belieferung: Besser als 97%
  • Fehlmenge bei Patientenbelieferung: Annäherung an null.
  • Lagerbestand von Medikamenten (in Tagen): Reduzierung um 35% im Vergleich zu Ende 2015.
  • Durchlaufzeit für Herstellung, Analytik und Freigabe zum Verkauf: Oberes Viertel des Benchmarks in der Pharmaindustrie
  • Vorlaufzeit für Fertigwarenbestellungen: 30 Tage für 96% des Umsatzes

Wir überwachen die Zielerreichung und wir verpflichten uns, die Versorgung der Patienten sicherzustellen.

Wichtigkeit von Lieferanten

Wir stützen uns auf ein grosses, weit verzweigtes globales Netzwerk von Lieferanten, um die Entwicklung, Herstellung und Lieferung unserer innovativen Arzneimittel und Diagnostika weltweit sicherzustellen. Unser Netzwerk umfasst etwa 60,000 Lieferanten in Pharma und Diagnostics in 6 Kontinenten, ungefähr 80 Ländern und vielen Kulturen.

Unsere Lieferanten liefern uns Produkte wie zum Beispiel Rohstoffe, pharmazeutische Wirkstoffe, Packmittel oder arbeiten für uns als Lohnhersteller. Wir nutzen auch Dienstleister für Zeitarbeit, Laborbedarf und IT-Services, sowie Auftragsforschung, Marketing-Dienstleistungen, Reise-Services und eine Reihe verschiedener Beratungsdienstleistungen.

Unsere Lieferanten spielen eine wichtige Rolle bei der Erhaltung des Wettbewerbsvorteils von Roche. Sie ermöglichen es uns, innovative diagnostische und therapeutische Produkte anzubieten, die für die Patienten von großem Nutzen sind. Unsere Lieferkette ist sehr wichtig für unser Geschäft und hilft uns, die Effizienz zu steigern, die neuesten Technologien zu nutzen und unsere Ressourcen an wichtigen Stellen unseres Geschäfts zu platzieren, zum Beispiel in der Forschung und Entwicklung.

Wenn wir Lieferanten auswählen, suchen wir nach innovativen Produkten, Dienstleistungen und Ideen, die zum Wachstum unseres dynamischen Geschäfts beitragen können. Wir wählen auch Lieferanten aus, die sich wie wir zu Nachhaltigkeit bekennen. Wir streben danach, langfristige Lieferbeziehungen mit unseren Lieferanten aufzubauen, mit dem Ziel, das Geschäft beider Firmen und die Welt, in der wir leben, zu verbessern.

Unsere ungefähr 1,000 geschäftskritischen Lieferanten versorgen uns mit Materialien, Logistik-Dienstleistungen oder Lohnherstellung, die sehr wichtig für unser Pharma- und Diagnostik-Geschäft sind. Wir arbeiten mit vielen dieser Firmen zusammen und helfen ihnen, ihre Qualitätssysteme zu verbessern und ihre Kapazität nachhaltig zu erweitern, sofern es nötig ist.

Lesen Sie mehr über unsere Ziele und Performance

Branchenweite Verbesserung der Lieferantenstandards

Roche ist Mitglied der Pharmaceutical Supply Chain Initiative (PSCI), einer Kooperation von mehr als 30 Pharmaunternehmen mit der Vision, verantwortungsvolle Praktiken zu etablieren und zu fördern, die die ethischen, arbeits-, gesundheits-, sicherheits- und umweltverträglichen Ergebnisse für die Lieferketten kontinuierlich verbessern. Roche hat die PSCI-Prinzipien in den Verhaltenskodex für Lieferanten von Roche aufgenommen. Durch die Zusammenarbeit mit PSCI wollen wir die Erhöhung der Lieferanten-Nachhaltigkeitsstandards in der pharmazeutischen Industrie vorantreiben.

Wir arbeiten mit unseren Lieferanten zusammen, um sicherzustellen, dass sie in Übereinstimmung mit unserem Verhaltenskodex für Lieferanten arbeiten. Wir verwenden das PSCI Audit-Protokoll, um Lieferanten-Bestätigungsbesuche durchzuführen, mit denen wir die Einhaltung des Roche Lieferantenkodex zu messen. Im Jahr 2018 führten wir 126 Besuche durch, was zu etwa 1.000 Befunden führte. Wir haben mit unseren Lieferanten zusammengearbeitet, um Korrekturmaßnahmen zu ergreifen, und haben Folgeaudits durchgeführt, um die ordnungsgemäße Lösung der festgestellten Probleme zu überprüfen. Unser kollaborativer Ansatz zielt darauf ab, Transparenz zu schaffen und die Beziehung zu den Lieferanten zu fördern.

Das PSCI-Lieferantenauditprogramm ermöglicht Lieferanten, Auditberichte mit PSCI-Mitgliedern zu teilen, wodurch Duplizierungen von Audits vermieden werden.

Im Jahre 2018 erhielten wir durch unsere PSCI-Kooperation 105 Prüfungsberichte und Fragebogen zur Selbstbeurteilung von Lieferanten im Vergleich zu 68 im Jahre 2017.

Das Feedback der Lieferanten zum gemeinsamen Bestätigungsbesuch-Ansatz war weitgehend sehr positiv.