Unsere Governance

4724_200px

Koordination der Nachhaltigkeit

Das Prinzip der Nachhaltigkeit ist fest in unserer Unternehmensvision, unseren Werten, Handlungsmassstäben und Richtlinien verankert. Unser Ansatz bedeutet, dass das Management der Nachhaltigkeit nicht in den Händen einer eigens dafür zuständigen Abteilung liegt. Vielmehr müssen alle Mitarbeitenden den Nachhaltigkeitsgedanken in ihr tägliches Handeln einbeziehen.

Das Corporate Sustainability Committee (CSC) ist für die konzernweite Entwicklung unserer Nachhaltigkeitsstrategie und der damit verbundenen Richtlinien verantwortlich und berichtet über die Aktivitäten und Fortschritte auf diesem Gebiet. Es bewertet ausserdem die sozialen, ökologischen und ethischen Risiken, die im Risikobericht der Roche-Gruppe enthalten sind. Der Auftrag, die Struktur, die Arbeitsweise und die Beziehungen des Corporate Sustainability Committees zu anderen Unternehmensorganen sind in der Charta für Nachhaltigkeit beschrieben.

Das CSC berichtet der Konzernleitung sowie dem Corporate Governance und Nachhaltigkeits-Ausschuss des Verwaltungsrats regelmässig über seine Aktivitäten. Der Corporate Governance und Nachhaltigkeits-Ausschuss unterstützt den Verwaltungsrat bei Fragen der Corporate Governance, Compliance sowie der Ausrichtung der Tätigkeit des Unternehmens auf eine nachhaltige Geschäftsführung.

Das CSC ist eine Netzwerkorganisation mit Vertretern aus allen Konzernbereichen, die im Rahmen der folgenden Gruppen divisions- und funktionsübergreifendes Know-how einbringen:

  • Kernteam: Mit Vertretern aus allen Unternehmensfunktionen sowie Führungskräften, die von den Leitern der Geschäftsdivisionen ernannt werden. Zu den Aufgaben gehören die strategische Überprüfung wichtiger Themen und Lücken sowie die Beurteilung und Bestätigung der Roche-Nachhaltigkeitsrichtlinien. Zudem stellt es sicher, dass die nachhaltigkeitsbezogenen Aktivitäten innerhalb des Verantwortungsbereichs jedes einzelnen Mitglieds Unterstützung erhalten.
  • Arbeitsgruppe: Besteht aus Spezialisten der für die jeweiligen Nachhaltigkeitsaktivitäten relevanten Fachgebiete, berät und unterstützt konkrete Projekte. Die Mitglieder der Arbeitsgruppe werden vom Leiter des CSC berufen oder von der Konzernleitung oder dem CSC-Kernteam delegiert. Fördert mit Aktionsprogrammen und einer wirksamen Kommunikation eine enge Verknüpfung und erhöht das Bewusstsein gegenüber Nachhaltigkeitsthemen. Darüber hinaus ist die Gruppe dafür verantwortlich, Lücken in der Nachhaltigkeit zu identifizieren und Massnahmen vorzuschlagen, die diese Lücken füllen.
  • Expertengruppen: Die Ad-hoc-Expertengruppen befassen sich speziell mit Themen, die aktuell oder in Zukunft für den Roche-Konzern von Bedeutung sind. Die Mitglieder werden vom Kernteam, der Arbeitsgruppe oder vom Leiter des Corporate Sustainability Committee ernannt.

Das Committee gewährleistet auch, dass Roche sich an alle geltenden nationalen und internationalen gesetzlichen Vorschriften hält. Darüber hinaus befasst es sich mit den Anliegen und Erwartungen wichtiger Anspruchsgruppen und stellt sicher, dass sie im Nachhaltigkeitsmanagement berücksichtigt werden.

Grundsätze, Richtlinien und Positionen

Roche hat eine Reihe von Grundsätzen, Weisungen, Positionen und Richtlinien in Kraft gesetzt, die konzernweite Gültigkeit haben. Mitarbeitende an allen Roche-Standorten haben Zugang zu sämtlichen externen und internen Dokumenten entweder in elektronischer Form (zum Beispiel über das Roche-Intranet) oder als Ausdruck.

Die Roche-Konzerngrundsätze bilden – zusammen mit den Weisungen, Richtlinien und Vorschriften des Unternehmens – den Verhaltenskodex der Roche-Gruppe.