Blutgerinnungskontrolle

research_technology_coagulation

Unter Blutgerinnung versteht man die Fähigkeit des Blutes, zu gerinnen, um Blutungen zum Stillstand zu bringen. Blutgerinnungstests erbringen wichtige Informationen über das Verhältnis zwischen erhöhtem Blutungsrisiko einerseits und erhöhtem Risiko einer gefährlichen Thrombose andererseits. Für Gerinnungstests werden verschiedene Verfahren eingesetzt, die eine Beurteilung der Blutgerinnungsfunktion zulassen, zum Beispiel bei Patienten mit Lebererkrankungen, Thrombophilie oder Hämophilie (gestörte Blutgerinnung). Ausserdem müssen Patienten, die mit Arzneimitteln behandelt werden, welche die Blutgerinnung beeinflussen, mit Gerinnungstests überwacht werden. Diese Tests messen die Prothrombinzeit (PT), die partielle Thromboplastinzeit (PTT) und die International Normalized Ratio (INR).

Tags: Diagnostics, Diagnostic Technologies