Science and the city

„München spielt eine wichtige Rolle im europäischen Biotech-Boom. Der hochkarätige Cluster hat bisher außergewöhnliche Ergebnisse vorgelegt und wir freuen uns auf zukünftige Entwicklungen.“
Hubert Aiwanger Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie
510 Life Science- und Biotech­unternehmen
2 Universitäten
4 renommierte Forschungs­einrichtungen
> 60 Krankenhäuser
„Allein in den letzten fünf Jahren gab es in dieser Region rund 40 Neugründungen, wobei die Personalisierte Medizin und die Immuntherapie die bahnbrechenden Bereiche waren.“
Prof. Dr. Horst Domdey Geschäftsführer, BioM Biotech Cluster Development GmbH
“Mit unserer mobilen Lösung für die Inventarisierung und Probenverfolgung helfen wir Forschern, ihre Arbeitsabläufe zu digitalisieren, ihre Effizienz im Labor zu steigern und Experimente besser reproduzierbar zu machen.”
Dr. Claudio Rolli Gründer & CEO der FLUICS GmbH, München
“München war die erste Wahl für das Startup Creasphere Programm und als europäische Drehscheibe für die Plug and Play, LLc. Health Aktivitäten. Mit der bestehenden Innovationsinfrastruktur von Spitzenuniversitäten, Forschungsinstituten und Start-ups sowie der starken Präsenz von Industrieunternehmen verfügt München über alle Voraussetzungen, um sich zur besten Innovationsplattform im Gesundheitswesen weltweit zu entwickeln.”
Julia Belaya Director Health, Plug and Play
https://startupcreasphere.com/
“Als Startup-Unternehmen profitieren wir sehr von Netzwerken wie dem Creasphere Accelerator. Die Zusammenarbeit mit Roche hat die Einführung unserer automatisierten Disease Management Plattform auf dem europäischen Markt erheblich beschleunigt. Gemeinsam gestalten wir das Pflege-Erlebnis für Patienten und ihre Pflegeteams.”
Dr. Nora Zetsche Co-Founder von Veta Health, Teil des Creasphere Startup Accelerator in München.
„Neue Technologien wie Next-Generation Sequencing und die Analyse grosser Datenmengen eröffnen eine ganz neue Welt von Möglichkeiten. All diese neuen Einsichten beschleunigen die Erforschung zukünftiger Therapien.“
Dr. Severin Schwan CEO Roche

Schauen Sie sich das Video mit Severin Schwan in Penzberg an

„Eingebettet zwischen Seen und Bergen und doch nahe der Stadt, ist Penzberg ein magischer Ort. Es ist das einzige Werk von Roche, wo der ganze Prozess für Pharma und Diagnostics stattfindet – von der Forschung bis zum fertigen Produkt für Patienten.“
Dr. Ulrich Opitz Werkleiter bei Roche in Penzberg
1400 Millionen Euro wurden zwischen 2014 und 2018 in das Biotechnologie-Zentrum Penzberg investiert
> 250 gemeinsame Forschungsprojekte von Pharma und Diagnostics
> 70 Jahre Erfahrung mit Biotechnologie
6200 Mitarbeitende (der grösste Arbeitgeber in der Region)
57 Nationalitäten am Standort
434000 m2 Werkfläche
„Daten sind der digitale Schatz des medizinischen Fortschritts. Wir analysieren riesige Datenmengen mit Hilfe von künstlicher Intelligenz. So können wir Patienten besser verstehen und Erkenntnisse für die Entwicklung und Optimierung von Arzneimitteln gewinnen. Die gezielte und intelligente Nutzung der verfügbaren Daten ist der Schlüssel zur personalisierten Medizin!“
Dr. Anna Bauer-Mehren Leiterin Data Science, Roche Penzberg
i
„Mit unseren diagnostischen Tests sammeln wir über 12 Milliarden Patientendaten jährlich. Die Auswertung dieser Daten mit unserem neuen System hilft Gesundheitspersonal, bessere Entscheidungen zu treffen.“
Dr. Joachim Eberle Global Head of R&D Centralised and Point of Care Solutions bei Roche in Penzberg
Nur 50 Kilometer südlich der Weltkulturstadt München gelegen, blickt Penzberg auf eine jahrhundertelange Industriegeschichte zurück.

Ein dauerhaftes Bekenntnis

Die natürlichen Ressourcen der Stadt wurden früh entdeckt. So reicht der Kohlebergbau bis ins 16. Jahrhundert zurück, wurde jedoch erst 1800 vollständig industrialisiert und dauerte bis zur Schliessung des Bergwerks 1966.

Nur sechs Jahre später begann die Biotech-Geschichte in Penzberg: auf dem ehemaligen Bergwerk entstand eines der heute grössten Biotech-Zentren Europas. Seitdem ist die kleine Stadt im oberbayerischen Voralpenland zu Deutschlands „Wiege“ der industriellen Biotechnologie geworden.

Das Werk von Roche ist der grösste Arbeitgeber in der Region. Über 6.200 Mitarbeitenden aus mehr als 55 Ländern schaffen eine Kultur der Zusammenarbeit und Kreativität.

Lernen Sie mehr

Folgen Sie

Join Roche

Teilen Sie unsere Geschichte

Tags: Wissenschaft, Gesellschaft