Die Führungskräfte von morgen

Mitarbeitende von Roche Türkei arbeiten mit Schulkindern und inspirieren sie zu guter Führungsarbeit.

Führungskräfteentwicklung ist nicht einfach, aber mit dem richtigen Ansatz und Engagement machbar. Im Rahmen einer Kampagne engagieren sich fast 90 freiwillige Helfer von Roche Türkei, um Schulkinder im Alter von 12 bis 13 Jahren für eine künftige Führungsrolle zu begeistern. Das Programm wird von der Young Guru Academy (YGA) unterstützt, die Führungsprogramme für diverse türkische Organisa-tionen durchführt – so auch für Roche.

Das YGA-Führungskräfte-Entwicklungsprogramm entstand in Partnerschaft mit Institutionen wie der Harvard Business School und stützt sich auf drei Grundpfeiler: Leader Discovery, Leader Enrichment und Leader Development. «Roche arbeitet seit 2011 mit der YGA zusammen, wurde 2013 strategischer Partner und fokussiert sich seither auf Leadership Development. Zeitweise engagierten sich weit über 90 freiwillige Helfer des Life-Teams von Roche Türkei», erklärt Nursel Külahlı, Social Responsibility Project Specialist und Life-Team-Leader. Das Programm hat einen doppelten Effekt: Nebst der Freiwilligenhilfe lokaler Mitarbeitender sollen Führungsstärken schon in jungen Jahren gefördert werden.

Für die Zukunft

Die Freiwilligenhelfer erkunden mit rund 480 Grundschülern die YGA Cansuyu Libraries. Diese Initia-tiven werden landesweit in verschiedenen Zentren durchgeführt, zum Beispiel in Istanbul, Izmir und Ankara.

«Die Führungsbibliotheken entstanden aus einer Vision zur Förderung selbstbewusster Individuen, die lesen, mitdenken und ihre Ideen teilen. Die Bibliotheken sind als Plattform für begabte Kinder gedacht, welche die Führungskräfte von morgen sein könnten», sagt Külahlı. Sie fügt hinzu: «Die YGA möchte, dass diese jungen Menschen von einer besseren Welt träumen, jenseits der üblichen Schemata denken, selbstsicher sind, respektvoll zuhören und die Ideen anderer verstehen, kreativ denken und schreiben und als Individuen aufwachsen, die sich ihres Potenzials bewusst sind. Als Teil dieses Bestrebens müssen sie ihr eigenes Projekt für soziale Verantwortung entwerfen und durchführen.»

Bei dem Programm investieren die Roche-Mitarbeitenden mindestens 36 Stunden ihrer Freizeit. Dabei organisieren sie Veranstaltungen und Camps für den Nachwuchs an Wochenenden. Auf diese Weise sollen die Führungskräfte der nächsten Generation des Landes in allen Lebensbereichen gefördert werden.

Drei-Phasen-Programm für Führungskräfte

Die YGA hat bereits im letzten Jahr Führungsschulungen für Roche veranstaltet. «Unsere Zusammenarbeit nahm ihren Anfang mit YGA-Gründer Sinan Yaman, der speziell für Führungskräfte von Roche Türkei Schulungsprogramme organisieren sollte», erläutert Berrin Yılmaz, Leiterin der Personalabteilung. Dieses Programm lief über sechs Monate und umfasste drei Phasen – See One, Share One und Be One. Hierbei sollten sich die leitenden Führungskräfte und Mitarbeitenden mit Führungsverantwortung von Roche Türkei miteinander austauschen und selbst überprüfen.

Tags: Nachhaltigkeit, Gesellschaft