Datenaustausch im Gleichgewicht

roche-stories-2014-08-20-1_en

Roche führt neue Mechanismen ein, um klinische Daten verfügbar zu machen. Damit reagiert das Unternehmen auf die gesellschaftliche Entwicklung, Informationen über Medikamente besser zugänglich zu machen. So ermöglicht die Roche-Richtlinie zum Datenaustausch Zugriff auf Datensammlungen, insbesondere auf Berichte zu klinischen Studien (CSRs) und auf analysierbare Daten auf Patientenebene. Die Richtlinie schafft ein Gleichgewicht zwischen der Verpflichtung von Roche zum Datenaustausch unter Wahrung der Patientenvertraulichkeit und dem Zulassungsverfahren. Jeder ist berechtigt, Studienberichte und andere Datensammlungen von Roche anzufordern. Forscher können ferner Zugang zu analysierbaren Daten auf Patientenebene erhalten, nachdem ihre Anträge von einer unabhängigen Sachverständigengruppe geprüft und genehmigt wurden.

Tags: Wissenschaft