Mit besonderem Erinnerungswert

  • Der erste Umschlag mit den Unterschriften aller am Projekt Beteiligten
    Der erste Umschlag mit den Unterschriften aller am Projekt Beteiligten

Roche Lettland wirkt bei der Einführung einer Briefmarke zum Thema Brustkrebs mit.

Seit nunmehr drei Jahren engagieren sich die Mitarbeitenden von Roche in Riga bei der Aufklärungskampagne des Landes zur Sensibilisierung für Brustkrebs und Früherkennung. Diese ermutigt Frauen im Alter zwischen 50 und 69 Jahren, am staatlich finanzierten Mammografie-Screening teilzunehmen. 2013 trug die Kampagne eine künstlerische und zugleich praktische Note in Gestalt einer Briefmarke mit zugehörigem Umschlag.

Die Kampagne wird in Lettland traditionell im April und Mai von der Latvian Basketball Union und Vita, einer Selbsthilfeorganisation für Brustkrebspatientinnen, durchgeführt. 2012 hatte Rets Renemanis, Oncology Business Manager von Roche, die Idee, eine entsprechende Briefmarke drucken zu lassen. Die Ausgabe einer neuen Briefmarke ist jedoch strikt reglementiert, und dazu müssen viele Hürden genommen werden. Im Oktober 2013, dem internationalen Brustkrebsmonat, lag die langersehnte Briefmarke in den Poststellen bereit.

Warum eine Briefmarke?

Im digitalen Zeitalter hat die klassische Post, oft «Schneckenpost» genannt, eine andere Bedeutung bekommen, bleibt aber wichtig. Rund um Weihnachten und Neujahr nimmt die Zahl der Sendungen zu. Viele heben die Briefe von Freunden oder Angehörigen auf, und Briefmarkensammler sind auf der Suche nach seltenen Ausgaben. Das Team in Riga konnte so die Reichweite der Kampagne erhöhen und die grösstmögliche Zielgruppe ansprechen.

Die Initiative war ein voller Erfolg und erhielt viel Lob vom Gesundheitsminister des Landes. Die Ärztevereinigung empfahl ihre Verwendung für Weihnachtspostkarten. 2012 lag die Brustkrebshäufigkeit in Lettland bei 1189 von 100’000 Frauen (Gesamtbevölkerung gemäss Volkszählung 2011: 2,07 Millionen, Prognose für 2015: 2,21 Millionen. Quelle: Stateman’s Yearbook 2014).

Die Erste, aber nicht die Letzte

Mit einer Auflage von 1,5 Millionen Stück ist die Briefmarke eine willkommene Ergänzung zum bisherigen Angebot, besonders mit dem zugehörigen Sonderumschlag. Auf beidem steht der Slogan der Kampagne: «Pārbaudi krūtis, lai dzīvotu!» (Kontrolliere Deine Brust und lebe!). Auf dem Umschlag befindet sich ausserdem die Internetadresse der Kampagne.

Die Marke zeigt stilisierte Apfelblüten, angeregt von Inesa Kozlovska, Produktmanagerin für Herceptin von Roche. Das Design wurde vom lettischen Briefmarkendesigner Ģirts Grīva ge­stal­tet. Letztes Jahr gab die dortige Post 26 Themenmarken aus. Die von Roche vorgeschlagene Version widmet sich erstmals einer Krankheit und ihrer Früherkennung. Angesichts des Erfolgs dieser Initiative beabsichtigt die lettische Gesundheitsministerin nun, weitere Briefmarken zu verschiedenen Gesundheitsthemen drucken zu lassen.

Tags: Nachhaltigkeit, Bewusstsein, Gesellschaft