Auf dem Laufsteg das Bewusstsein für Brustkrebs fördern

roche-stories-2014-05-30-1

Die Mitarbeitenden von Roche Uruguay sprühen vor Ideen, wenn es darum geht, wichtige Botschaften zu vermitteln.

Die Markthalle des Mercado Agricola in Montevideo (MAM) war Schauplatz einer erfolgreichen Veranstaltung von Roche Pharma, die über die Bedeutung der Früherkennung und Prävention von Brustkrebs informierte. Genau hier nämlich organisierten die Roche-Teams eine Modeschau. Im Rampenlicht standen aber nicht glamouröse Models, welche die Kreationen renommierter Modeschöpfer vorführten, sondern Patientinnen, Verwandte, Ärzte, PR-Fachleute, Politiker, Journalisten und Vertreter von Gesundheitsbehörden, deren gemeinsames Ziel es war, das öffentliche Bewusstsein für Brustkrebs zu fördern. Das einzige Zugeständnis an die Mode war der Dress Code, der «elegant und möglichst rosa» lautete und dem Zweck der Veranstaltung entsprach.

Unter dem Motto «Conocerte es quererte» (Sich kennen heisst sich lieben) trugen die «Models» Transparente mit Aufschriften wie «Das Bewusstsein, in diesem Kampf nicht allein zu sein, half mir sehr». Der Laufsteg kreuzte den Mittelgang des Markts und wand sich an zahlreichen farbenprächtigen Obst- und Gemüseständen vorbei, vor denen sich die Kunden drängten. Die moderierende Journalistin lieferte Daten und Fakten zum Brustkrebs in Uruguay. Hand in Hand mit ihrem Mann trug ein Model stolz ein Transparent mit der Aufschrift: «Zusammen waren wir stärker.»

Eigene Wege gehen

Der MAM geht auf das Jahr 1903 zurück, als fünf Bürger Bauland für einen gedeckten Markt spendeten, welcher der stetig wachsenden Stadt gerecht wurde. Die aus Europa stammende Stahlkonstruktion mit einer Fläche von 5867 Quadratmetern hatte ursprünglich in Brüssel einer Fachausstellung gedient. 1912 wurde der Markt eröffnet und 1999 unter Denkmalschutz gestellt. Nach einer Renovation ist er seit Sommer 2013 wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Neben Frischprodukten wie auf den meisten Märkten werden im MAM neu auch zahlreiche nicht verderbliche Produkte, darunter lokale Handwerkskunst sowie Theateraufführungen und andere kulturelle Aktivitäten, angeboten.

Der symbolträchtige Bau, der bei vielen Bewohnern Montevideos Emotionen weckt, sollte Tausende von Einkaufenden ansprechen. Die von Roche organisierte Vorführung fand im Oktober 2013 statt. Innert Stunden tauchte das spannende Video dazu in allen Nachrichtenkanälen auf. Ein einzigartiger Mix aus Überraschungen, Emotionen, Hoffnungen und Eleganz ermöglichte den Zuschauern, sich mit einem gemeinsamen Zweck zu identifizieren.

Nicht zum ersten Mal gingen die lokalen Mitarbeitenden von Roche das Thema Brustkrebs künstlerisch an. 2011 organisierten sie eine Musikveranstaltung mit jungen Opernsängern. Ein 2012 aufgeführtes Theaterstück mit einer Brustkrebspatientin in der Hauptrolle sorgte ebenfalls für viel Aufmerksamkeit.

Tags: Women's Health, Nachhaltigkeit, Bewusstsein, Patienten