Kleine Aktionen sind hilfreich den Krebs zu bekämpfen

Solange Krebs weiterhin Schrecken verbreitet, sind auch noch so kleine Aktionen hilfreich

Am 4. Februar war Weltkrebstag. Ein ganz normaler Tag im Kalender? Nein, vor allem, wenn man bedenkt, dass jedes Jahr etwa 13 Millionen neue Krebsfälle diagnostiziert werden und insgesamt über 7,5 Millionen Menschen an irgendeiner Krebsart sterben. Wichtigstes Ziel dieses Aktionstages ist es, das Bewusstsein zu fördern. Zwar wissen schon viele Bescheid, aber es müssen noch viel mehr werden. Und dabei zählt jede Aktion. Wie ein Projekt, das gerade in Vietnam läuft, einem der kleineren Roche-Märkte.

Roche Pharma Vietnam startete im Dezember letzten Jahres zusammen mit dem Gesundheitsministerium und der Patientenselbsthilfegruppe «Bright Future Fund» das Programm «We care for her» (Wir kümmern uns um sie). Mit verschiedenen Aktionen sollen das öffentliche Bewusstsein gestärkt und die Frauen bei Früherkennung, Prävention und Behandlung von Brustkrebs unterstützt werden.

Persönlich genommen

Eine treibende Kraft bei diesem Projekt ist Xuan Trinh, Produktmanagerin für Roche in der Region. Sie hat dieses Projekt sehr persönlich genommen. «Es begann damit, dass ich über mich als Frau nachdachte. Und über die anderen Frauen in meiner Familie: meine Mutter, Grossmutter, Tante, Schwester und Tochter. Ich dachte auch an meine Freundinnen und Lehrerinnen. Mir wurde klar, wie schrecklich es wäre, wenn eine von ihnen an Brustkrebs sterben würde. Also beschloss ich, mich zur Wehr zu setzen und entwickelte einen Aktionsplan», erzählt Xuan Trinh.

Der zündende Funke für das Projekt entsprang einer Erkenntnis des vietnamesischen Instituts für Krebsprävention: Jedes Jahr werden 12‘000 neue Fälle von Brustkrebs diagnostiziert. Ein Viertel davon ist HER2-positiv. Das Institut stellte ausserdem fest, dass viele Patientinnen erst sehr spät ins Krankenhaus gehen und so nicht von den Vorteilen einer frühen Behandlung profitieren können. Dies ist ein grosses Problem in einem Entwicklungsland wie Vietnam mit niedrigen bis mittleren Einkommen.

Landesweite Abdeckung

Das Programm «We care for her» wird zwischen 2013 und 2015 landesweit eingeführt. Neben einer Reihe von Weiterbildungsmassnahmen arbeiten Roche und der «Bright Future Fund» mit spezialisierten Krebskliniken im ganzen Land zusammen, um kostenlose Untersuchungen zur Früherkennung für Frauen anzubieten und die Ausbildung von Ärzten und medizinischen Fachkräften in der Brustkrebsprävention zu unterstützen. Das Programm läuft bereits in den fünf Städten Hanoi, Ho-Chi-Minh-Stadt, Da Nang, Hue und Can Tho.

«In Vietnam kommt zu den 12‘000 neuen Fällen pro Jahr auch noch eine Sterberate von bis zu 35 Prozent hinzu. Deswegen müssen wir das Wissen über Vorsorge, Früherkennung und verfügbare Therapien vergrössern», sagte Inge Kusuma, Country Managerin bei Roche Vietnam, in ihrer Rede zum Projektstart. An dieser Veranstaltung nahmen auch Vietnams stellvertretender Gesundheitsminister Dr. Nguyen Thi Xuyen und der Schweizer Botschafter Andrej Motyl teil.

Tags: Women's Health, Nachhaltigkeit, Innovation, Gesellschaft