Roche Diagnostics stärkt sein Blutscreening-Portfolio mit einem Test zum Nachweis von Infektionen mit humanem T-lymphotropem Virus I/II (HTLV-I/II) für erhöhte Blutsicherheit

Basel, 22. Juli 2015

Neuer Test für das Serologie-Testportfolio von Roche hilft Spezialisten, eine Infektion durch HTLV-I/II in Spenderblut und diagnostischen Proben zu identifizieren

Roche (SIX: RO, ROG; OTCQX: RHHBY) gab heute die Marktverfügbarkeit* des Elecsys® HTLV-I/II Immunoassays bekannt. Dieser diagnostische Test dient zum Nachweis von Antikörpern gegen humanes T-lymphotropes Virus I oder II in Spenderblut und diagnostischen Routineproben. Der für die Anforderungen von Blutspendezentren und klinischen Laboren an den zuverlässigen und effizienten Nachweis dieser Infektion entwickelte Test erweitert das Blutscreening-Portfolio von Roche in der serologischen Diagnostik. Der Test ergänzt das umfassendste Angebot an diagnostischen Tests für die Blutsicherheit, das heute auf dem Markt erhältlich ist.

„Rund 20 Millionen Menschen weltweit sind mit HTLV-I/II infiziert, und viele von ihnen sind unbekannte Virusträger. Wenn das Virus bei Blutspendern unerkannt bleibt, erhöht dies das Risiko für die weitere Ausbreitung der Infektion,“ so Roland Diggelmann, Chief Operating Officer der Division Roche Diagnostics. „Roche ist auf der Basis unseres breiten Testportfolios und der integrierten molekularen und serologischen Laborlösungen wie kein zweites Unternehmen in der Lage, Blutspendezentren dabei zu unterstützen, die Effizienz ihrer Bluttests zu verbessern.“

Dank der hervorragenden Sensitivität minimiert der Test die Wahrscheinlichkeit, dass frühe oder chronische HTLV-Infektionen übersehen werden, und reduziert so das Infektionsrisiko. Die hohe Spezifität des Tests erlaubt eine klare und einheitliche Interpretation der Ergebnisse in allen Krankheitsstadien, wobei nur selten Wiederholungstests erforderlich sind. Daraus ergeben sich maximale Effizienzsteigerungen für das Labor und eine erhöhte Patientensicherheit. Ausserdem ermöglicht das effiziente Testverfahren die Durchführung eines Einzeltests innerhalb von 18 Minuten, sodass eine schnelle Versorgung mit Blutprodukten gewährleistet ist.

Über HTLV-I/II

Die humane T-lymphotropen Viren (HTLV) Typ I und II sind Retroviren, mit denen weltweit etwa 20 Millionen Menschen infiziert sind. Die Infektion erfolgt beim Stillen von Mutter zu Kind, durch hetero- oder homosexuellen Geschlechtsverkehr, gemeinsame Verwendung von kontaminierten Injektionsnadeln oder über kontaminierte Blutprodukte.

HTLV-I ist das klinisch bedeutsamere der beiden Viren und steht unmittelbar mit der lebensbedrohlichen adulten T-Zell-Leukämie/Lymphom (ATLL) und der schweren Erkrankung HTLV-assoziierte Myelopathie/tropische spastische Paraparese (HAM/TSP) in Zusammenhang. Eine HTLV-Infektion besteht lebenslang, und es gibt zurzeit keine Behandlung, die das Virus aus dem Körper eliminiert.

Über Roche Diagnostics und Infektionskrankheiten

Roche stellt seit über 30 Jahren diagnostische Lösungen für Infektionskrankheiten zur Verfügung. Die Tests für das Blutscreening beruhen auf Technologien, die speziell für die serologischen und Nukleinsäuretest-Plattformen des Unternehmens entwickelt wurden. Seit der ersten Lancierung 1996 wurden über einhundert hochwertige Elecsys Tests für die Immundiagnostik entwickelt. Hinzu kommt eine völlig neue Generation von vollautomatisierten cobas Analyzern für verbesserte medizinische Entscheidungen, genauere Planung und erhöhte Effizienz.

Über Roche

Roche mit Hauptsitz in Basel, Schweiz, ist eines der führenden Unternehmen im forschungsorientierten Gesundheitswesen. Es vereint die Stärken der beiden Geschäftsbereiche Pharma und Diagnostics und entwickelt als weltweit grösstes Biotech-Unternehmen differenzierte Medikamente für die Onkologie, Immunologie, Infektionskrankheiten, Augenheilkunde und Neurowissenschaften. Roche ist auch der weltweit bedeutendste Anbieter von Produkten der In-vitro-Diagnostik und gewebebasierten Krebstests und ein Pionier im Diabetesmanagement. Medikamente und Diagnostika, welche die Gesundheit, die Lebensqualität und die Überlebenschancen von Patienten entscheidend verbessern, sind Ziel der Personalisierten Medizin, eines zentralen strategischen Ansatzes von Roche. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1896 hat Roche über einen Zeitraum von mehr als hundert Jahren wichtige Beiträge zur Gesundheit in der Welt geleistet. Auf der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel der Weltgesundheitsorganisation stehen 29 von Roche entwickelte Medikamente, darunter lebensrettende Antibiotika, Malariamittel und Chemotherapeutika.

Die Roche-Gruppe beschäftigte 2014 weltweit 88 500 Mitarbeitende, investierte 8,9 Milliarden Schweizer Franken in Forschung und Entwicklung und erzielte einen Umsatz von 47,5 Milliarden Schweizer Franken. Genentech in den USA gehört vollständig zur Roche-Gruppe. Roche ist Mehrheitsaktionär von Chugai Pharmaceutical, Japan. Weitere Informationen finden Sie unter www.roche.com.

Alle erwähnten Markennamen sind gesetzlich geschützt.

* CE-Kennzeichnung; die Produktverfügbarkeit kann unabhängig von der erteilten CE-Kennzeichnung von Land zu Land variieren.