Wechsel in der Konzernleitung von Roche

Basel, 15. Januar 2013

Roche hat heute angekündigt, dass John C. Reed, M.D., Ph.D. zum neuen Leiter der Roche Pharma-Einheit für Forschung und frühe Entwicklung (pRED) und Mitglied der erweiterten Konzernleitung ernannt wird. Er wird seine neue Aufgabe mit Sitz in Basel am 2. April 2013 antreten und an Severin Schwan, CEO von Roche, berichten. Mike Burgess, der derzeit interimistisch die Einheit leitet, verlässt Roche auf eigenen Wunsch. Die in South San Francisco angesiedelte Genentech-Einheit für Forschung und frühe Entwicklung (gRED) berichtet weiterhin direkt an Severin Schwan.

Zur Ernennung sagte Severin Schwan: „Wir freuen uns ausserordentlich, dass John C. Reed zu Roche kommt. John Reed leitet eines der weltweit führenden medizinischen Forschungszentren. Mit seiner beeindruckenden wissenschaftlichen und medizinischen Erfahrung bringt er die Voraussetzungen mit, um die Roche-Strategie der Entwicklung neuer Therapiemöglichkeiten auf Grundlage eines verbesserten Verständnisses von Krankheitsmechanismen umzusetzen.“ Schwan weiter: „Ich bedanke mich bei Mike Burgess für seine wertvolle Arbeit. Er hat in den vergangenen Monaten entscheidend zur Neuausrichtung der pRED-Organisation beigetragen.“

John C. Reed (54) ist amerikanischer Staatsbürger und hat seine Abschlüsse als M.D. und Ph.D. an der School of Medicine der Universität Pennsylvania erhalten. Er ist zur Zeit CEO des Sanford-Burnham Medical Research Institute in La Jolla, Kalifornien, und gehört zu den weltweit führenden biomedizinischen Forschern mit den Schwerpunkten Krebserkrankungen, Neuroprotektion, Autoimmunität und andere Erkrankungen. John C. Reed ist Autor einiger hundert medizinischer Forschungspublikationen und gehört mit seinen Forschungsleistungen zu den weltweit meistzitierten Wissenschaftlern. Er ist darüber hinaus Erfinder von über einhundert Patenten, Mitglied der Redaktionsausschüsse zahlreicher wissenschaftlicher Journale sowie Gründer bzw. Mitbegründer verschiedener Biotech-Unternehmen. John C. Reed ist Verwaltungsratsmitglied von verschiedenen börsenkotierten biopharmazeutischen und biotechnologischen Unternehmen. John C. Reed zu seiner Ernennung: „Ich freue mich, bei Roche arbeiten zu können, um mit diesem einzigartigen Unternehmen an der Entwicklung innovativer Medikamente für notleidende Patienten mitzuwirken.“

Über Roche

Roche mit Hauptsitz in Basel, Schweiz, ein führendes, forschungsorientiertes Unternehmen, ist spezialisiert auf die beiden Geschäfte Pharma und Diagnostics. Als weltweit grösstes Biotech-Unternehmen entwickelt Roche klinisch differenzierte Medikamente für die Onkologie, Virologie, Entzündungs- und Stoffwechselkrankheiten und Erkrankungen des Zentralnervensystems. Roche, ein Pionier im Diabetesmanagement, ist auch der weltweit bedeutendste Anbieter von In-vitro-Diagnostik und gewebebasierten Krebstests. Medikamente und Diagnostika, welche die Gesundheit, die Lebensqualität und die Überlebenschancen von Patienten entscheidend verbessern, sind das strategische Ziel der personalisierten Medizin von Roche. 2011 beschäftigte Roche weltweit über 80’000 Mitarbeitende und investierte mehr als 8 Milliarden Franken in die Forschung und Entwicklung. Der Konzern erzielte einen Umsatz von 42,5 Milliarden Franken. Genentech, USA, gehört vollständig zur Roche-Gruppe. An Chugai Pharmaceutical, Japan, hält Roche die Mehrheitsbeteiligung. Für weitere Informationen: www.roche.com.

Alle erwähnten Markennamen sind gesetzlich geschützt.