Treffen Sie Reto, technischer Produktmanager bei Roche

rotkreuz schweiz

Erzählen Sie uns ein wenig über sich.  

„Grüetzi mitenand“. Mein Name ist Reto Zurbuchen. Geboren und aufgewachsen bin ich in der Zentralschweiz im beschaulichen Kanton Obwalden. Nach einer Berufslehre als Elektroniker hatte ich die Möglichkeit, bei einer ganz neuen Technologie, dem Kunststoffschweissen mit Laser, mitzuarbeiten. Was zu zweit in einem Keller begann, haben wir über die folgenden Jahre mit einem wachsenden Team aufgebaut und verschiedenste Verfahren und Produkte entwickelt und diese auch patentiert. Mit steigender Akzeptanz des Verfahrens in der Produktionswelt haben wir begonnen, auf dem US-Markt Fuss zu fassen und sind auch zum ersten Mal mit Roche in Verbindung getreten.

Nach weiteren spannenden Erfahrungen in der strategischen Technologieentwicklung war ich auf der Suche nach neuen Herausforderungen sowie vermehrter Reisetätigkeit. Fündig wurde ich beim Global Customer Support bei Roche Diagnostics International in Rotkreuz.

An welcher Hochschule/Universität haben Sie Ihre Ausbildung absolviert?

Nach einer Grundausbildung in Elektronik und Informatik habe ich berufsbegleitend das Studium des Informatik-Ingenieurs FH (Bachelor in Computer Science) an der Fachhochschule in Horw, Schweiz, absolviert. Aktuell bin ich an der Lucerne School of Business an einem Master of Advanced Studies in Business Administration & Engineering, welchen ich im kommenden Herbst abschliessen werde.

An welchem Roche-Standort arbeiten Sie momentan?

Ich arbeite seit 2008 am Hauptstandort von Roche Diagnostics International in Rotkreuz.

Erzählen Sie uns ein wenig über den Standort.

Wir arbeiten hier in Rotkreuz an einem topmodernen und rasant wachsenden Standort. Der Standort bietet auch Vorteile, welche über den Arbeitsplatz hinaus gehen. So sind beispielsweise die Möglichkeiten, über den Mittag Sport zu treiben, fantastisch. Meist gehe ich ein bis zwei Mal die Woche über den Mittag oder am Abend joggen.

Auch die Anbindung mit dem öffentlichen Verkehr ist sehr gut. Rund 50% der Mitarbeitenden in Rotkreuz kommen mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit. Seit 2007 lebe ich in der Stadt Luzern. Die Verbindungen zwischen Luzern und Rotkreuz sind optimal. Hatte ich zu Beginn noch ein Auto, habe ich mich, nicht zuletzt aufgrund des Firmenangebots wie Öko-Bonus und Rabatten beim Autoverleih entschieden, mein Auto zu verkaufen und dafür ein Generalabonnement der SBB zu kaufen.

Wieso haben Sie sich für Roche entschieden und wieso für diesen Standort?

Nach meinem Fachhochschulabschluss im Jahr 2007 und nach drei Jahren in der strategischen Technologieentwicklung wollte ich mich beruflich neu orientieren und wieder vermehrt Reisetätigkeiten und Kundenkontakte pflegen. Da ich kurz zuvor in die Stadt Luzern gezogen war und keine Lust verspürte, diese so schnell wieder zu verlassen, habe ich mich vor allem auf grössere Unternehmen in der Zentralschweiz konzentriert. Ausschlaggebend für meine Wahl von Roche Diagnostics International waren die Professionalität, welche mir das Unternehmen entgegenbrachte, und der innovative Eindruck, welchen ich von Roche gewonnen hatte.

Was ist Ihre Aufgabe bei Roche?

Ich arbeite im Global Customer Support. Unsere Hauptaufgaben bestehen darin, den Second-Level Support für unsere Produkte sicherzustellen, also zum Beispiel die Erstellung von Servicedokumentation für die Service-Techniker oder für die Applikations-Spezialisten. Dokumente werden bei uns nicht in Papierform erstellt, sondern über unsere globale Plattform den rund 80 Länderfilialen in elektronischer Form zu Verfügung gestellt. Basierend auf diesen Servicedokumenten führen wir in Rotkreuz oder an einem unserer weltweit verteilten Trainingszentren Klassentrainings durch.

Über eine Hotline-Nummer sind wir für die Service-Techniker auch in akuten Fällen erreichbar. Falls wir die Probleme telefonisch nicht lösen können, gehört es auch zu unseren Aufgaben, selber zum Kunden zu gehen und vor Ort Hilfe zu leisten. All dies macht die Arbeit bei Global Customer Support sehr spannend und vielfältig.

Wieso mögen Sie Ihren Job, was macht Ihre Arbeit ausserordentlich?

Bei Global Customer Support haben wir die Möglichkeit, von Beginn an Einfluss auf die Produktentwicklung zu nehmen und dadurch das Produkt mitzugestalten. Während des Produktlebenszyklus kann das Produkt zudem immer weiter verbessert werden. Wir tragen mit guten Service-Trainings und Dokumentationen unseren Beitrag zur Wettbewerbsdifferenzierung bei.

Bitte wählen Sie drei Attribute aus und erklären Sie uns, was Sie für Sie persönlich bedeuten.

  • Innovationen: Roche erlebe ich als sehr innovatives Unternehmen. Sei dies bei den Produkten wie auch bei den Prozessen. Aktuell stehen wir vor einer sehr wichtigen Produkteinführung, mit welcher wir den Markt verändern werden. An einem solchen Projekt mitzuarbeiten, macht unglaublich viel Spass.
  • Entwicklungsmöglichkeiten: Die stetige Weiterentwicklung ist mir sehr wichtig und Roche bietet diese Möglichkeit – beruflich wie auch persönlich. Nachdem ich einige Jahre in der Position als Produkt-Spezialist mit steigender Verantwortung gearbeitet habe, wurde mir 2013 die Möglichkeit angeboten, die Stelle des Technischen Produktmanagers zu übernehmen. Zudem mache ich parallel noch ein Studium, bei welchem mich Roche unterstützt.
  • Stabilität des Unternehmens: Roche als Unternehmen befindet sich ständig im Wandel, bleibt dabei aber immer auf einem sicheren Pfad. Die Mischung zwischen Konstante und Veränderung finde ich extrem spannend.

Bitte vervollständigen Sie den folgenden Satz:

Roche ist ein guter Arbeitgeber, weil… man Wertschätzung für die geleistete Arbeit erhält.

Wie würden Sie die Leute beschreiben, die bei Roche arbeiten?

Multikulturell. Durch meine Arbeit im Global Customer Support komme ich mit den verschiedenen Menschen auf der ganzen Welt in Kontakt. Es ist immer wieder spannend zu sehen, wie die unterschiedlichsten Nationalitäten miteinander an einem gemeinsamen Ziel arbeiten.

Was würden Sie Stellensuchenden, die sich überlegen, für Roche zu arbeiten, raten?

Offen zu sein für Veränderungen. Bei Roche kann man sich immer wieder neuen Herausforderungen stellen und geniesst dabei einen starken Rückhalt seines Teams.

Stellensuchende sollten am besten die Roche-Karriereseite careers.roche.com besuchen und sich dort über neue Möglichkeiten im Unternehmen informieren.

Tags: Career Blog, Rotkreuz, Schweiz