Treffen Sie Florian Hofmann Aeschlimann, Gesamtprojektleiter bei Roche

Erzählen Sie uns ein wenig über sich

Nach dem Architekturstudium habe ich in Basel eine Stelle in einem Architekturbüro als Projektleiter für Planung und Ausführungsaufgaben, für unterschiedlichste Bauprojekte angetreten. Mein Themenschwerpunkt ist die Umsetzung von Projektanfragen, das Erarbeiten von Konzepten und Varianten sowie die anschliessende Realisation.

Projekte der Vergangenheit waren Verwaltungs- und Bürobauten, Wohnüberbauungen, Gewerbebauten, Labore, unterschiedlichste Projekte der öffentlichen Hand bis hin zu Infrastruktur- und Industriebauten.

Diese unterschiedlichen Aufgaben waren für mich bis anhin wichtige Erfahrungen meiner aktuellen beruflichen Tätigkeit als Projektmanager bei Roche Basel.

Zuhause füllt meine Familie mit drei kleinen Kindern meine Freizeit recht umfassend aus.  Man kann uns bei jeglichem Wetter im Wald, bei Velofahren, auf Spaziergängen, aber auch im Schwimmbad antreffen. Im Winter zieht es uns in die Natur hinaus, so dass wir bei guten Schneeverhältnissen oft auch im Berner Oberland, an einem kleinen und familiären Skigebiet anzutreffen sind.

Sport, Reisen, oder auch ehrenamtliche Engagements wie z.B. Tätigkeiten in Baukommissionen sind weitere Aktivitäten, die meine Freizeit abrunden.

An welcher Hochschule/Universität haben Sie Ihre Ausbildung absolviert?

Über die Berufslehre und der anschliessenden Tätigkeit als Bauleiter, sowie mit einem Maturaabschluss habe ich den Weg zur Fachhochschule Brugg – Windisch gefunden. Das Studium zum diplomierten Architekten FH dauerte rund 4 Jahre.

In den folgenden Jahren konnte ich bei internen und externen Schulungen mein Wissen im Projektmanagement, Personalführungen durch zusätzliche Seminare und Ausbildungen vertiefen.

Seit 2007 bin ich als Projektleiter Bau beim lokalen Bau- Engineering Roche Basel angestellt, wobei ich seit 2010 zusätzlich auch für das globale Roche Engineering, im Bereich von Projektmanagement für Investitionsprojekte tätig bin.

An welchem Roche Standort arbeiten Sie momentan?

Mein Standort hängt ganz vom Projekt ab. Der offizielle Arbeitsplatz wäre auf dem Roche Areal in Basel. Da mein aktuelles Projekt in Basel geplant und realisiert wird, habe ich dementsprechend vor Ort einen Arbeitsplatz, damit ich möglichst nahe beim Team und bei einer allfälligen Baustelle tätig bin. Dies hat den Vorteil, dass ich so einen engen Kontakt zum internen Auftraggeber, zum Planer Team, zur Bauleitung und zur Baustelle habe.  Aufgrund solcher kurzen Distanzen zum Projektumfeld war ich in den vergangenen zwei Jahren in Kaiseraugst installiert.

Erzählen Sie uns ein wenig über den Standort.

Beide Areale gehören verwaltungstechnisch zum „Site Basel“. Von meinem Wohnort aus habe ich mit dem privaten Verkehrsmittel nach Basel und Kaiseraugst rund 20 bis 25 Minuten.

Besonders am Standort Basel fällt die internationale  Zusammensetzung des Personals auf.  Im Lift, auf den Rolltreppen und in den Gängen trifft man auf Arbeitskollegen, die in den unterschiedlichsten Regionen der Welt aufgewachsen sind. Die Nähe zur Stadt, das Angebot von Roche auf den beiden Arealen Basel und Kaiseraugst, z.B. Kantine, Schwimmhalle, Post, Fitnesscenter und vieles mehr sind wertvolle Beiträge für einen attraktiven Arbeitsplatz.

Wieso haben Sie sich für Roche entschieden?

Persönliche Kontakte und ein laufendes Roche Projekt, bei dem ich beteiligt war, haben den Wechsel zu Roche ausgelöst. Ein interessanter Stellenbeschrieb mit spanenden Aufgaben, flexible Arbeitszeiten, attraktive Vergütung- und Sozialleistungen, sowie aber auch gute Entwicklungsmöglichkeiten haben den Entscheid, zur Roche zu wechseln, zusätzlich vereinfacht.

Was ist Ihre Aufgabe bei Roche?

Vor kurzem konnte ich als Gesamtprojektleiter ein grosses, termingetriebenes Infrastrukturprojekt mit internen und externen Partner in Kaiseraugst abschliessen. Diese beinhaltete sämtliche Projektphasen, von der Projektidee bis zur Übergabe an den zukünftigen Nutzer Seit letztem Herbst begleite ich nun als Stv. Projekt Initiierungsmanager (PIM) das Gesamtbetrachtungsprojekt B74.

Als verantwortlicher Projektleiter Roche übernehme ich das Bauherrenmandat und habe so die Gesamtverantwortung für Qualität, Projektumsetzung, Kosten- und Termine.

Weiter koordiniere ich für dieses Projekt ein Roche internes Team mit Fachspezialisten, sowie ein Team mit externen Partnern wie Architekten, Bauleiter und Fachplaner für die unterschiedlichsten technischen Gewerke, sowie sämtliche ausführenden Unternehmungen.

Wieso mögen Sie Ihren Job, was macht Ihre Arbeit ausserordentlich?

Es ist spannend zu erleben, wie eine Projektidee sich bis hin zu einem realen Gebäude entwickelt. Das Steuern und begleiten dieses Prozesses (Varianten erarbeiten, Design und Ausführung) ist sehr vielseitig und herausfordernd.

Roche verfolgt seit je her eine hochstehende Architektur mit einer klaren architektonischen Sprache, mit städtebaulichen Bezügen, hohen Qualitätsansprüchen und ein Höchstmass an Transparenz und Flexibilität.

Faszinierend ist natürlich auch dieses interdisziplinäre Arbeiten mit vielen internen Kolleginnen und Kollegen, mit Behördenvertreter, mit externen Fachplaner und Spezialisten, sowie mit den ausführenden Unternehmungen.

Bitte wählen Sie mindestens drei der unten stehenden Attribute aus und erklären Sie uns was Sie für Sie persönlich bedeuten.

  • Work/Life Balance: Die “Work / life balance” wird aktiv gefördert. Roche bietet ein modernes Arbeitszeitenmodell, unterstützt Familien mit vielen verschiedenen Angeboten wie zum Beispiel Kindertagesheime. Weiter bietet Roche ein attraktives Freizeit- und Kulturprogramm mit Sonderkonditionen für Roche Mitarbeiter und unterstützt unzählige Roche- Freizeitvereine, wie zum Beispiel Klettern, Skitourenfahren, Fussballclub etc.
  • Respekt: Viel Respekt vor einander. Ein fairer und freundlicher Umgang ist die Basis für eine gute, offene, vertrauenswürdige und glaubwürdige Zusammenarbeit.
  • Interessante Projekte: Roche bietet viele Arbeitsplätze in hoch innovativen Bereichen. Dementsprechend ist interdisziplinäres Arbeiten mit unterschiedlichsten Berufen gefordert.  Jede Aufgabe ist eine neue Herausforderung. Weiter fördert Roche die berufliche  und persönliche Weiterbildung mit massgeschneiderten Aus- und Weiterbildungen.

Bitte vervollständigen Sie den folgenden Satz.

Roche ist ein guter Arbeitgeber, weil… ich hier gerne arbeite, die Arbeit Spass macht und ich als einzelner Mitarbeiter gefordert, gefördert und gut unterstützt werde.

Wie würden Sie die Leute beschreiben, die bei Roche arbeiten?

Auf den beiden Arealen in Basel und Kaiseraugst arbeiten rund 9‘200 Roche Mitarbeiter aus nahezu 80 Ländern. Rund 16% von diesen Mitarbeitern arbeiten im Handwerk- technischen Berufsumfeldes.

Die unkomplizierte und Verständnisvolle Zusammenarbeit mit den ganz verschiedenen Disziplinen bereitet viele Spass und Freude und bietet damit auch eine gute Basis für Innovation und Qualität.

Was würden Sie Stellensuchenden, die sich überlegen für Roche zu arbeiten, raten?

Neu eintretende Mitarbeiter werden rasch in die „Roche- Familie“ aufgenommen. Ein Einarbeitungsplan unterstützt gezielt neue Mitarbeiter, ihr neues Umfeld mit allen ihren unterschiedlichen Disziplinen und Ansprechpartner kennen zu lernen.

Generalistisches und konzeptionelles Denken, Kontaktfreudigkeit, Teamfähigkeit sowie mehrjährige solide Kenntnisse und Erfahrungen im Projekt/ Baumanagement sind bei meiner Arbeit eine absolut notwendige Voraussetzung.

Wenn Sie mehr über meine Arbeit bei Roche erfahren möchten, schauen Sie sich das Video "Treffen Sie Florian, Architekt bei Roche, Schweiz" an: http://www.youtube.com/watch?v=9WWyp4po8Qk

Und wenn Sie interessiert sind finden Sie die offenen Stellen auf der Roche Careers Website.

Tags: Schweiz, Career Blog