Treffen Sie Claudia, Projektmanagerin Kampagnen bei Roche

basel marketing personalwesen schweiz

Erzählen Sie uns ein wenig über sich.

„Solli zämme“, ich heisse Claudia, bin 29 Jahre alt und wohne in Lörrach, wohin es mich vor 10 Jahren aufgrund meines BWL-Studiums verschlagen hat. Ursprünglich komme ich aus einem beschaulichen Ort in der Nähe des Europa Parks in Rust, ca. 40 km nördlich von Freiburg.

Die Liebe zum Sport und das Interesse an der Musik habe ich ins Dreiländereck mitgenommen, auch wenn ich beides nicht mehr aktiv in Vereinen weiterführe. Meine Leidenschaft für Fussball ist allerdings so gross, dass ich mittlerweile angefangen habe, jeden Mittwochabend im Roche-Fussballteam in Grenzach zu trainieren. Abgesehen von ein paar blauen Flecken, die beim Fussball leider nicht zu vermeiden sind, macht mir dieser Sport total viel Spass und er ist eine gelungene Abwechslung im Arbeitsalltag.

An welchen Roche-Standorten haben Sie schon gearbeitet? Was können Sie uns über diese Standorte und Ihr Arbeitsumfeld erzählen?

Während meines dualen BWL-Studiums konnte ich bereits in den Praxissemestern einzelne Roche-Abteilungen am Standort Grenzach (Roche Pharma Deutschland) kennenlernen. Des Weiteren war ich im Auslandssemester in Burgess Hill (Roche Diagnostics Grossbritannien).

Seit Ende meines Studiums bin ich fest in Grenzach angestellt, wo rund 1200 Mitarbeitende tätig sind. Der Standort ist für das Marketing und den Vertrieb verschreibungspflichtiger Arzneimittel auf dem deutschen Markt zuständig.

Roche bietet den Mitarbeitenden die Möglichkeit, temporär in eine andere Abteilung zu wechseln, um neue Erfahrungen zu sammeln und sich individuell weiterzuentwickeln. Im Rahmen eines solchen Perspektivenwechsels konnte ich im letzten Jahr den Hauptsitz in Basel und die internationale Roche-Kultur kennenlernen. Die Unterschiede sind gross, auch wenn Grenzach und Basel nur 5km trennen. Allein die Mitarbeiterzahl ist in Basel um das Neunfache grösser.

Was war Ihre Aufgabe im Rahmen dieses Perspektivenwechsels?

Da mich die Aufgaben des Personalmanagements schon im Studium sehr interessiert haben, nutzte ich die Gelegenheit, meinen Perspektivenwechsel im Bereich HR in der Abteilung „Employer Marketing & Branding“ in Basel zu verbringen. Dieses Team ist u.a. für die Darstellung von Roche als Arbeitgeber nach aussen zuständig.

Durch meine bisherigen Tätigkeiten in den letzten Jahren habe ich verstärkt Erfahrung im Direkt/Produktmarketing gesammelt, sodass es für mich spannend war zu sehen, was im Personalmarketing anders ist. Statt eines Produktes von Roche steht der potentielle Mitarbeiter nun im Fokus des Marketings.

Während meines Perspektivenwechsels konnte ich das Team bei einigen Projekten unterstützen. Beispielsweise habe ich Agenturen ausgesucht und evaluiert, die Google AdWords Kampagnen durchführen. Ziel von AdWords-Kampagnen bei Roche ist beispielsweise die Bewerbung von offenen Stellen für eine bestimmte Zielgruppe auf unserer Karriere-Website (careers.roche.ch). Des Weiteren war ich zuständig für die inhaltliche Erstellung einer externen Website, auf der Roche Bewerber, die zu Bewerbungsgesprächen nach Basel eingeladen werden, sämtliche Informationen finden, die sie für den Bewerbungstag benötigen.

Wieso haben Sie sich für Roche entschieden?

Ich wollte schon immer in einem grossen, internationalen Unternehmen arbeiten, in dem ich stetig die Chance nutzen kann, mich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln. Das Leitbild eines Unternehmens ist mir ebenfalls wichtig, da ich mich mit meinem Arbeitgeber identifizieren möchte. Roche ist für seine Werte Mut, Integrität und Leidenschaft bekannt und darüber hinaus eines der renommiertesten Unternehmen im Dreiländereck.

Wie würden Sie Roche als Arbeitgeber beschreiben?

Da ich mittlerweile seit 10 Jahren bei Roche arbeite, durfte ich schon viele interessante Tätigkeiten kennenlernen und mit tollen Kollegen/Teams arbeiten. Dabei habe ich jederzeit eine Kultur der Offenheit und Wertschätzung erlebt. In Workshops wird immer wieder die Basis für eine gute Zusammenarbeit im Team geschaffen, was mir oft geholfen hat, mich möglichst schnell in die jeweiligen Teams zu integrieren und meine Stärken im Team einzusetzen.

Ich bin dankbar, dass Roche es mir ermöglicht hat, einen Perspektivenwechsel an einem anderen Standort (Headquarter Basel) in einem anderen Bereich (HR) wahrzunehmen. Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung bot sich mir die gute Gelegenheit, einzelne HR-Prozesse kennenzulernen, die mir nicht zuletzt auch mögliche Perspektiven für meine persönliche Entwicklung eröffnen.

Weiterhin habe ich bei Roche z.B. auch die Möglichkeit erhalten, mich zur geprüften Pharmareferentin weiterzubilden oder an Coachings teilzunehmen.

Besonderen Eindruck verschafft haben mir die vielen unterschiedlichen Nationalitäten und Kulturen in den jeweiligen Bereichen am Standort Basel. Networking ist dort ein wichtiger Bestandteil der Kommunikation und äusserst hilfreich beim Ausführen der täglichen Aufgaben. Im Gegensatz zum Standort Grenzach wird in Basel mehrheitlich auf Englisch kommuniziert.

Wie würden Sie die Leute beschreiben, die bei Roche arbeiten?

Bei Roche arbeiten Menschen mit sehr unterschiedlichen fachlichen Qualifikationen zusammen. Vom Ingenieur über den klassischen BWL-Absolventen bis hin zum Mediziner. In Basel kommt noch die kulturelle Diversität hinzu. Alle leisten ihren Beitrag und jeder Einzelne ist wichtig für den Erfolg von Roche.

Insgesamt erlebe ich die „Rochianer“ als interessiert an den Menschen und ihren Tätigkeiten, zudem offen und humorvoll, was ich persönlich sehr schätze.

Danke für Ihre Offenheit!

Tags: Career Blog, Basel, Marketing, Personalwesen, Schweiz