Thais, Head of Global Consultancy bei Roche in Rotkreuz, stellt sich vor

ch-ser-blog-meet-thais-740

Hallo, mein Name ist...

…Thais. Ich habe BWL und Pharmazie studiert und in letzterem auch promoviert. Darüber hinaus verfüge ich über einen MBA in Projektmanagement und Lean Certification. Meine Karriere begann ich 2004 bei Roche Pharma in Brasilien. Als Country Study Manager war ich für die Umsetzung und Überwachung von klinischen Studien verantwortlich. Sechs Jahre später entschied ich mich dann für den Wechsel zur Diagnostics Sparte von Roche. In meiner neuen Position, als Workflow Solutions Manager, wirkte ich aktiv am Aufbau des Beratungsgeschäfts mit, war an zentralen Beratungsprojekten beteiligt, führte Kostenanalysen und Ressourcenoptimierungsprogramme durch und konnte auf diese Weise neue Prozesse für Labore mitentwickeln. Im Anschluss übernahm ich die Position eines Lab Consultancy and Information Solutions Manager. In dieser Rolle war ich für die Beratungs- & IT-Teams verantwortlich, deren Aufgabe die Erarbeitung und Umsetzung von Automatisierungs- und IT-Projekten ist. Ende letzten Jahres wechselte ich dann von der brasilianischen Ländergesellschaft zu Roche Diagnostics International, wo ich die Rolle als Head of Global Consultancy in Rotkreuz, Schweiz übernahm. In dieser Funktion verantworte ich nun die Erarbeitung von Beratungsleistungen auf globaler Ebene.

Ein typischer Arbeitstag...

...ist voller Gespräche, da ich in meiner Funktion als Bindeglied zwischen unterschiedlichen Unternehmensbereichen und Ländergesellschaften agiere. Zwar haben zahlreiche Länder Beratungsleistungen bereits als Geschäftszweig etabliert, doch gab es dafür bisher keine globale Funktion, bei der die Fäden sprichwörtlich zusammenlaufen. Eines meiner Ziele ist es daher, dem neugeschaffenen Global Consultancy Team konzernweit mehr Sichtbarkeit zu verleihen. In meinen zahlreichen Gesprächen und Meetings lerne ich zudem täglich neue Menschen kennen. Auf diese Weise kann ich nicht nur mein Wissen über das globale Unternehmensumfeld erweitern, sondern auch die strategische Zielsetzung und die bereits umgesetzten Maßnahmen des Global Consultancy Teams den relevanten Stakeholder-Gruppen vorstellen. Darüber hinaus genießt die Weiterentwicklung meines Teams oberste Priorität. Jeder Mitarbeitende meines Teams soll an der großartigen Möglichkeit, auf globaler Ebene etwas Neues zu schaffen, teilhaben! Denn ohne ein starkes, motiviertes und gut abgestimmtes Team, lässt sich kein Ziel erreichen.

Ich arbeite am Roche Standort...

…in Rotkreuz, Schweiz und Waiblingen, Deutschland, da mein Team über diese beiden Standorte verteilt ist. Eine zentrale Aufgabe des Global Consultancy Teams besteht darin, die Länderorganisationen bei der Entwicklung von Automatisierungslösungen zur Verbesserung der Laboreffizienz zu unterstützen. Aus diesem Grund befindet sich ein Teil des Teams an unserem Standort in Waiblingen – einem der Kompetenzzentren von Roche für Laborautomatisierung.

Meine Arbeit hilft Roche dabei, ...

...das Geschäftsvolumen zu steigern und darüber hinaus die Bedürfnisse und Ansprüche unserer Kunden an künftige Entwicklungen – die bereits heute exakt auf die individuellen Bedürfnisse der jeweiligen Kunden zugeschnitten sind – noch besser zu verstehen. In unserer täglichen Beratung versuchen wir außerdem möglichst kosteneffiziente Lösungen anzubieten, um durch die Automatisierung manueller Arbeitsschritte die Effizient und Qualität diagnostischer Leistungen in Laboren und Krankhäusern zu verbessern. Durch unsere strategischen Beratungsleistungen unterstützen wir unsere Kunden zudem dabei, ihre Prozesse weiter zu optimieren, damit diese sich nachhaltig positiv auf deren Geschäftsergebnisse auswirken. Der Markt für Diagnostics-Lösungen wird immer komplexer und ist stark umkämpft. Beratungsleistungen sind dabei ein entscheidendes Differenzierungsmerkmal, mit dem man sich von der Konkurrenz abheben und Probleme gezielt lösen kann.

Als Arbeitgeber ist Roche...

...toll, weil man hier das Gefühl hat, etwas bewegen zu können. Ich arbeite schon seit mehr als 10 Jahren für Roche und konnte mich dabei nicht nur beruflich, sondern auch persönlich weiterentwickeln und meine persönlichen Stärken entdecken. Die Möglichkeit, sowohl im Pharma- als auch im Diagnostics-Bereich sowie nun in einer globalen Position tätig zu sein, ist ein gutes Beispiel dafür, wie Roche mich bei der Planung meiner persönlichen Karriere unterstützt hat. Dies ist nicht zuletzt ein Resultat daraus, wie Roche seine Führungskräfte sieht. Unsere erste Verpflichtung für Führungskräfte lautet: «Ich zeige ehrliches Interesse an Menschen». Ich arbeite jetzt im Geschäftsbereich Workflows und IT und bin sehr froh, Teil eines Teams aus engagierten Mitarbeitenden zu sein. Wir bemühen uns sehr, unsere Konzerngesellschaften zu unterstützen, stellen dabei aber auch sicher, dass der Spass nicht zu kurz kommt. Angelehnt an ein Konfuzius-Zitat könnte man sagen: «Wähle ein Unternehmen aus, für das du gern arbeitest, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten.»

In meinem Team/ meiner Abteilung suchen wir Mitarbeitende, die...

...motiviert sind, etwas Neues aufzubauen. Da das Consultancy-Geschäft erst kürzlich auf globaler Ebene aufgebaut wurde, brauchen wir Menschen, die Energie, Kreativität, Mut und die Fähigkeit mitbringen, ihren Aufgabenbereich selbst mitzugestalten. Derzeit sind zwei Stellen als International Projects Consultant offen und ich suche nach zwei unterschiedlichen Profilen: einen Mitarbeitenden, der unser gegenwärtiges Portfolio kennt und Beratungserfahrung in den Bereichen Automatisierung und IT-Lösungen mitbringt, und einen weiteren Mitarbeitenden mit Erfahrung in der IT-Beratung.

Mit welchen drei Wörtern würden Sie die Arbeit für Roche beschreiben?

Mut. Integrität. Leidenschaft.

Tags: Career Blog, Diagnostics, Schweiz, Rotkreuz