Vielfalt & Inklusion

Ich bin der festen Überzeugung, dass eine vielfältige Belegschaft Innovation fördert. Die unterschiedlichen Denkweisen tragen zur Kreativität bei. Vielfalt allein genügt aber nicht. Wir müssen uns dieser Vielfalt gegenseitig bewusst werden und sie positiv aufnehmen, damit sie in neuartige Ideen einfliessen kann – deshalb ist der Einbezug von Menschen im Sinne der Inklusion so wichtig.
CEO Severin Schwan über Vielfalt und Inklusion

Unsere Unterschiede machen uns stark!

Bei Roche sind wir überzeugt, dass Vielfalt und Inklusion wertvoll sind und uns helfen, unserem Motto «Doing now what patients need next» gerecht zu werden.

Wir alle möchten unseren Beitrag zum Erfolg leisten – einen Beitrag, der nicht nur durch unsere Ausbildung und Qualifikation bestimmt wird, sondern auch durch unsere Erziehung, Kultur, Ansichten und Einstellungen.

Bei Roche nehmen wir die sichtbaren und unsichtbaren Unterschiede der Menschen an – wie zum Beispiel Alter, Geschlecht, körperliches Vermögen, Nationalität, sexuelle Orientierung, Kultur, Lebenserfahrung, Arbeits- oder Denkweise, Fähigkeiten, Vorlieben oder Bedürfnisse.

Wir verpflichten uns, ein integratives Umfeld zu schaffen, in dem unterschiedliche Vorstellungen offen ausgetauscht werden können und in dem sich jeder Einzelne geschätzt und respektiert fühlt und sein volles Potenzial entwickeln kann.

Wussten Sie schon?

  • Am Hauptsitz von Roche in der Schweiz arbeiten Menschen aus über 90 verschiedenen Nationen – fast die Hälfte davon Frauen.
  • Unsere Mitarbeitenden haben die Möglichkeit, vier Mitarbeiternetzwerken beizutreten, die Familie und Karriere, Geschlecht und die LGBT-Gemeinschaft repräsentieren.
  • Roche hat sich weltweit als Gleichstellungsziel gesetzt, die Anzahl weiblicher Führungskräfte in Schlüsselpositionen um mindestens 50% zu erhöhen.
  • Wir begehen «internationale Tage» und sind Gastgeber des Leadership Summit für Vielfalt und Inklusion. Mit dem Diversity and Inclusion Award haben wir einen Vielfalts- und Inklusionspreis ausgeschrieben, für den Mitarbeitende ihre Kolleginnen und Kollegen nominieren können.

Mehr zum Thema Vielfalt und Inklusion erfahren Sie hier.