roche, careers, germany, people, blog

In Führung gehen bei Roche Diabetes Care

Wie wird man eigentlich Führungskraft und was braucht es dafür? Dieses Mal dreht sich in unserem Blogbeitrag alles um das Thema Führungskräfteentwicklung. Hierzu sprechen wir mit Katharina Kerl, die in der Einheit People & Organizational Growth bei Roche Diabetes Care (RDC) in Mannheim arbeitet.

Wie werde ich Führungskraft bei RDC?

Da gibt es natürlich viele Wege - jede Karriere ist ja sehr individuell - was gut und richtig ist. Dennoch kann man drei Wege differenzieren: 

  • Zum einen kann ich mich natürlich vom Experten zur Führungskraft entwickeln, weil ich mit (m)einem Team etwas bewegen will. In meinen Gesprächen, den sogenannten Check-Ins mit meiner Führungskraft, bespreche ich meine Entwicklung, meine Stärken, meine Ziele. Wenn ich mir unsicher sein sollte, ob Führung etwas für mich ist, kann ich an einem zweitägigen Workshop teilnehmen und es für mich herausfinden. Was wir bei RDC auch haben, ist ein Development Center, das mir und meinen Vorgesetzten aufzeigt, auf welchen Feldern ich mich noch entwickeln sollte, um eine gute Führungskraft zu werden.
  • Zum anderen kann ich als Trainee in unserem Management Start Up Programme starten, in dem durch das Programm schon die Basis gelegt wird, in den nachfolgenden Jahren die Führungslaufbahn einzuschlagen.
  • Oder ich komme bereits als Führungskraft aus einem anderen Unternehmen und steige bei RDC auf einer entsprechenden Stelle ein.

Was aber immer wichtig ist - egal welchen Weg ich gehe: jede professionelle Karriere ist individuell. Wir leben hier unseren Grundsatz: Where your fulfillment meets our company’s purpose. Das kann dann auch bedeuten, dass ich meine Führungsrolle wieder abgebe, weil ich an einer anderen Stelle im Unternehmen meine Bestimmung finde und dort einen größeren Beitrag leisten kann. Karrieren sind nicht immer linear ... 

Wie sieht denn so ein Start als Führungskraft bei RDC konkret aus?

Wenn ich eine Stelle als Führungskraft annehme, dann ist es ganz wichtig, in regelmäßigen Check-Ins mit der eigenen Führungskraft eng im Austausch zu stehen, Feedback einzuholen, sich mit unseren Leadership Commitments auseinandersetzen und in die Rolle “hineinzuwachsen”. Unterstützend dazu haben wir seitens Roche eine Reihe von Trainings, die mir dabei helfen, mich zu einer guten Führungskraft im Sinne unserer Commitments zu entwickeln. Der Austausch mit anderen neuen und erfahrenen Führungskräften ist ein wichtiger Bestandteil der Führungskräfteentwicklung. Der Austausch mit meiner eigenen Führungskraft und das Feedback aus meinem Umfeld ist essenziell.

roche, careers, germany, people, blog
Die persönliche Entwicklung zur und als Führungskraft erfordert Eigeninitiative und viele, viele Feedbackgespräche!

Wie entwickle ich mich als Führungskraft  bei RDC weiter?

Zunächst einmal ist jeder ist für seine Entwicklung selbst verantwortlich, das heißt es wird kaum jemand kommen und sagen “Komm’ ich entwickle Dich mal!”. Und dann ist Feedback das A und O, deswegen sind die Coachings mit der eigenen Führungskraft so wichtig. Darüber hinaus haben wir natürlich auch Tools, die wir im Konzern nutzen. Als Beispiel sei das Leadership Circle Profile genannt, das alle unsere Führungskräfte bei uns dieses Jahr durchlaufen haben. Das 360 Grad Feedback hilft zunächst jeder Führungskraft, ihre Entwicklungsfelder zu identifizieren, anzuerkennen und an diesen zu arbeiten. Auch gehen wir mit den Profilen offen um: Zum Beispiel haben wir bei unserer letzten Führungskräftetagung das Gesamtprofil des Leitungsteams transparent gemacht. So wurde uns unsere derzeitige Führungskultur bewusst, unsere Stärken und unser Entwicklungsbedarf als Führungsteam. 

Ihr habt Interesse an einer (Führungs-)Karriere bei Roche? Dann schaut doch mal in unsere Stellenauschreibungen! Wir freuen uns auf Eure Bewerbung!

Tags: Deutschland, Mannheim, Personalwesen, Career Blog, Our business