germany, roche, careers, blog, people, diversity

Stark durch Vielfalt!

Roche im Großraum Stuttgart
I fundamentally believe that diversity of people enhances innovation. The different ways of thinking foster creativity. But just having diversity is not enough. We have to embrace and appreciate each other’s diversity to translate it into novel ideas – that’s why inclusion of people is so important.
Severin Schwan CEO Roche

 

Eine Vielzahl an Studien legt nahe, dass die Unternehmen, die auf diverse Teams setzen, in vielen Bereichen erfolgreicher sind als andere. Sie profitieren von den unterschiedlichen Hintergründen, Erfahrungen und Perspektiven ihrer Mitarbeitenden.

Aus diesem Grund strebt Roche nach einem Arbeitsumfeld, in dem die individuelle Vielfalt jedes Einzelnen nicht nur wertgeschätzt, sondern auch gezielt gefördert und in das tägliche Handeln und Arbeiten integriert werden kann. Unabhängig von dem jeweiligen Geschlecht, der ethnischen Herkunft oder aber der sexuellen oder religiösen Orientierung.

Gelebte Realität: Internationalisierung

Dass es sich dabei ausdrücklich nicht um Lippenbekenntnisse, sondern viel mehr um gelebte Realität handelt, zeigt ein etwas detaillierter Blick auf den Roche Standort im Großraum Stuttgart, der als Exzellenz-Zentrum von Roche Diagnostics für Laborautomatisierungslösungen gilt. Dazu Patrizia Manca, die den lokalen Personalbereich verantwortet: „Tag für Tag setzen wir alles daran, unseren Kunden bereits heute innovative Lösungen zur Verfügung zu stellen und dabei gleichzeitig Neuerungen für morgen zu entwickeln. Basis unseres Erfolgs ist dabei sicherlich eine Unternehmenskultur, die auf den Werten Mut, Integrität und Leidenschaft sowie auf der Vielfalt unserer engagierten Mitarbeitenden beruht, die aus rund 30 unterschiedlichen Nationen stammen.“

Nachgefragt bei den Mitarbeitenden, wie sie diese besondere Kultur in ihrem beruflichen Alltag erleben, erfahren wir etwa von Giuseppe Lommano, der als Product Release Officer bei Roche tätig ist: „Bei uns treffen wirklich ganz unterschiedliche Kulturen aufeinander. Damit einher gehen natürlich nicht nur verschiedene Sprachen, sondern auch spezifische Denk- und Arbeitsweisen, welche nicht nur die Diversität in unserem Team bzw. im gesamten Unternehmen fördern, sondern uns allen auch neue Perspektiven öffnen.“ Sein Kollege Din Mustafi,Business Process Manager, ergänzt: „Diese kulturelle Vielfalt, die wir täglich erleben dürfen, bereichert außerdem nicht nur unseren lokalen Wissenspool, sondern zahlt auch positiv auf unser globales Know-How ein. Die besten Lösungen entstehen schließlich durch unterschiedliche Blickwinkel sowie das konsequente Hinterfragen des Status Quo.“

Bereicherung durch Gleichstellung

Ein weiterer wichtiger Pfeiler unserer Unternehmenskultur ist die Tatsache, dass wir bei Roche ein Umfeld geschaffen haben, in dem sich Frauen und Männer wahrhaftig auf Augenhöhe begegnen können. Vor diesem Hintergrund erleben wir es auch als überaus bereichernd – neben der alltäglichen Arbeit in internationalen Teams – dass rund 33% der lokalen Führungspositionen mit Frauen besetzt sind.

Wichtig dafür ist natürlich, dass unsere Mitarbeitenden ihr Berufs- und Privatleben in Einklang bringen können. Aus diesem Grund haben wir unterschiedliche Konzepte entwickelt, um bestmöglich auf die diversen Lebenssituationen unserer Mitarbeitenden eingehen zu können. Dies bestätigt u.a. Nadine Hein, Teamleiterin im Facility Management: „Für mich war bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt klar, dass ich nach der Geburt meines Kindes in meinen alten Job, als Teamleiterin im Facility Management, zurückkehren möchte. Diesen Wunsch habe ich gegenüber meinen Vorgesetzten auch entsprechend artikuliert und von Anfang an deren volle Unterstützung erfahren. Seit Oktober 2015 bin ich nun zurück und leite weiterhin mein Team.“

Diversität und Inklusion oder: Wir bei Roche machen den Mix möglich

Wie die obenstehenden theoretischen Impulse und praktischen Beispiele schon erahnen lassen, ist es die Diversität, die die Vielzahl von sowohl sichtbaren als auch unsichtbaren Unterschieden zwischen Menschen beschreibt. Dazu zählen u.a. neben den bereits erwähnten Merkmalen wie Geschlecht oder ethnische Herkunft, auch Überzeugungen, physische Unterschiede, Denkweisen sowie Präferenzen oder das Verhalten.

Der Begriff der Inklusion bedeutet im Kern „den Mix möglich zu machen“; d.h. dass mit pro-aktivem Verhalten, eine Umgebung geschaffen wird, in der alle Menschen mit eingebunden, fair und respektvoll behandelt werden sowie den gleichen Zugang zu Möglichkeiten und Ressourcen haben, um auf diese Weise einen Beitrag zum Unternehmenserfolg leisten zu können und gezielt Lösungen für Patientinnen und Patienten entwickeln zu können. So wie bei Roche!

Tags: Deutschland, Career Blog