Erfahrungsbericht: Mein spannendes Praktikum im Data Quality

Was hat der Bestandscheck von Werbeartikeln mit einem Praktikum einer Wirtschaftsinformatikerin bei Roche in Grenzach zu tun?

Caroline M. berichtet:

Nach meinem Bachelorabschluss in der Wirtschaftsinformatik war mir klar, dass ich im Bereich Business Intelligence arbeiten möchte. Allerdings konnte ich zu diesem Zeitpunkt noch keine praktische Erfahrung auf diesem Gebiet sammeln.

Als ich meinen Masterstudienplatz in Informatik an der Universität Basel erhalten habe, fand ich gleichzeitig eine Praktikumstelle bei Roche.

Auf das Praktikumsangebot bin ich über ein Jobportal aufmerksam geworden. Die beschriebenen Tätigkeiten bezüglich der Überwachung von IT Schnittstellen und Reporting hatten mein Interesse geweckt und passten genau zu meinem angestrebten Berufsumfeld. „Dieses Praktikum bei Roche zu absolvieren, hörte sich doch ganz gut an!“, dachte ich. Also bewarb ich mich und wurde kurz danach zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen. Nach dem Interview und etwas Bedenkzeit erhielt ich die Zusage.

An meinem ersten Arbeitstag wurde ich von den Kolleginnen und Kollegen sehr freundlich empfangen. Nach kurzer Einarbeitungszeit wurden mir durch meine Teamkollegen wichtige Aufgaben anvertraut. Bei diesen Aufgaben ging es um die tägliche Überwachung der Datenflüsse  zwischen SAP ERP und anderen IT Systemen während dem Bestellungsprozess sowie um die Analyse und Behebung von Fehlern, die in den verschiedenen beteiligten Schnittstellen entstehen.

Zusätzlich wurde ich in zwei wichtige Projekte involviert. Beim ersten Projekt ging es darum, Berichte in SAP Business Objects zur Unterstützung der Finanz- und Controllingsabteilungen  zu entwickeln. Da sind viele Ideen und logisches Denken gefragt. Verwendete Kennzahlen aus den beiden Bereichen Finanzen und Controlling mussten interpretiert und Reporting-Lösungen für Finanz- und Controllinganforderungen entwickelt werden. Durch kontinuierliche Rücksprachen mit meinem Betreuer lernte ich das System SAP BO gut kennen und konnte erfahren, was man mit SAP BO, insbesondere Web Intellingence, umsetzen kann.  

Gleichzeitig vertraute mir mein Betreuer ein zweites wichtiges Projekt an. Dabei ging es um den Bestandscheck von Werbeartikeln. Ziel dieses Projektes war es, die Lagerkosten zu reduzieren und die Verwaltung des CRM Systems von Roche zu optimieren. Ich sollte dabei mit den zuständigen Produktassistenten der Rechtsabteilung und dem Logistikunternehmen klären, welche Werbematerialen aus dem Lager entsorgt werden dürfen und diese demnach in dem CRM System einpflegen.

Während meines Praktikums habe ich mich sehr über die spannende und herausfordernde Aufgaben, die Erfahrung bei Roche und die tolle Zusammenarbeit mit den netten Kollegen gefreut und es genossen, Teil des Unternehmens zu sein.

Tags: Career Blog, Deutschland