blog, roche, careers, germany, people

Treffen Sie Sonja Grill

Sonja, Du arbeitest als Senior Biostatistician im Bereich klinische Studien bei der Roche Diagnostics GmbH am Standort Penzberg. Welchen Werdegang hast du und wie bist du zu Roche gekommen?

blog, roche, careers, germany, people

Mein Name ist Sonja Grill und lebe in München. Ich habe an der Technischen Universität München (TUM) meinen Bachelor in Mathematik gemacht und im Anschluss einen Master in Mathematics in Bioscience. Während meines Masterstudiums habe ich bei Roche ein Praktikum in der Informatik-Abteilung gemacht. Mein damaliger Praktikumsbetreuer wurde später auch mein Mentor für meine Doktorarbeit, die ich im Bereich Biostatistik ebenfalls an der TUM geschrieben habe.

Durch meinen Mentor, habe ich während der Promotion den Kontakt zu Roche aufrechterhalten können und habe mich auch direkt nach meiner Promotion auf eine ausgeschriebene Stelle im Bereich Biostatistik beworben, auf welcher ich mittlerweile seit drei Jahren arbeite.

Was ist deine Rolle bei Roche und was ist das Ziel deiner Arbeit?

Als Biostatistikerin im Bereich Klinische Studien bin ich vor allem dafür verantwortlich meine eigenen Projekte zu verschiedenen diagnostischen Tests zu koordinieren und neue Studien zu planen. Außerdem unterstütze ich von statistischer Seite die Einreichungen für Zulassungen bei Behörden auf der ganzen Welt. Das ist eine sehr spannende Aufgabe, da die Anforderungen der verschiedenen Länder sich zum Teil stark unterscheiden und man mit verschiedensten Kollegen weltweit zusammenarbeitet.

Was schätzt du besonders an deiner Tätigkeit und deinem Team?

An meiner Tätigkeit gefällt mir besonders gut, dass ich so unterschiedliche, spannende Projekte bearbeiten darf, man mit den verschiedensten Disziplinen zusammenarbeitet und dass bei vielen Projekten ein internationaler Aspekt dabei ist. Ich bin glücklich so forschungsorientiert arbeiten zu können und schätze die Flexibilität, die mir in meiner Arbeit geboten wird.

Ich bin froh in einem großen Team arbeiten zu können, in dem zwar jeder an seinen eigenen Projekten arbeitet, aber auch immer ein Kollege greifbar ist, mit dem man ein Problem gemeinsam diskutieren kann. Mein Team ist international aufgestellt und ich halte diesen interkulturellen Austausch für sehr wertvoll. Die Arbeitsatmosphäre bei uns im Team ist sehr angenehm und man wird als neuer Mitarbeiter sofort gut eingebunden.

Warum arbeitest du für Roche und nicht für ein anderes Unternehmen?

Die Gesundheitsbranche ist für eine Biostatistikerin generell ein sehr spannendes Umfeld, da der Bereich einen starken Forschungsgedanken verfolgt und spannende Themen mit sich bringt. Außerdem gibt es einem das Gefühl mit seiner Arbeit einen wertvollen Beitrag zu leisten und etwas Positives bewirken zu können.

Tags: Career Blog, Deutschland