So arbeitet es sich bei Roche in Penzberg

„Ein beschaulicher Ort und dann so ein Weltkonzern vor der Tür“ – das wollte sich ein Reporter vom Bayrischen Rundfunk doch einmal genauer anschauen und kam zu Besuch.

Der daraus entstandene Beitrag zeigt, dass die Atmosphäre bei Roche in Penzberg durchaus entspannt ist.  Das merkt man schon, wenn der Standortleiter Claus Haberda davon spricht, dass die  „Campuskultur“ fortgesetzt werden soll – schließlich arbeiten hier viele Wissenschaftler in Forschung und Entwicklung.

Wie man sich das vorstellen kann, beschreibt Haberda auch. Die Mitarbeiter duzen sich oft und Krawatten werden eher selten gesehen. Fortbewegen kann man sich einfach und schnell mit einem der vielen Werksfahrräder, die immer und unabgeschlossen jedem zur Verfügung stehen.  Tradition wird dennoch groß geschrieben, schließlich liegt Penzberg ja im idyllischen  Oberbayern. Somit darf der Maibaum natürlich nicht fehlen.

Neugierig geworden? Dann kann man das Video hier in diesen Beitrag des Bayrischen Rundfunk nachschauen.

Tags: Career Blog, Deutschland