Mit VR-Brillen auf Entdeckungstour

Erfahrungsbericht VDI Elevate

Maximilian Giesen studiert Maschinenbau und ist Teilnehmer des VDI Förderprogramms Elevate. Im Juni nahm er an einem Training teil, welches vom VDI Partnerunternehmen Roche für die Programmteilnehmerinnen und -teilnehmer organisiert wurde. Nachfolgend berichtet Maximilian über seinen Tag bei Roche:

de-ser-blog-mit-vr-Brillen-740

Das Elevate-Programm eröffnet die Chance in unterschiedliche Unternehmen zu schnuppern und im Rahmen von vielseitigen Trainings Erfahrungen zu sammeln, die man im Studium nur schwer erlangt. Auf dem Roche High-Tech-Campus in Mannheim besuchte ich das Seminar „Empathie und die eigene Wirkung des Handelns".

Da jeder in der Arbeitswelt sowie im privaten Umfeld im dauerhaften Kontakt zu Menschen steht, interagiert und kommuniziert, war ich an diesem Thema sehr interessiert. Das Seminar betonte, dass jedes Handeln eine Wirkung auf unser Gegenüber hat. Manchmal bewusst. Manchmal unbewusst. Diese Wirkung wurde den Teilnehmern im Rahmen des interaktiven und bunt gestalteten Workshops näher gebracht. Jede Person erhielt die Möglichkeit, unterschiedliche Wirkungen seines Handelns im Rahmen von einzelnen Vorträgen zu erproben. Darüber hinaus wurde mithilfe von Fallbeispielen gezeigt in welcher Weise man sein Gegenüber am besten erreicht.

Roche war für mich bereits als eines der weltweit führenden, forschungsorientierten Healthcare Unternehmen bekannt. Als Student des Maschinenbauwesens war mir allerdings nicht bewusst, welche Einsatzgebiete dieses Unternehmen für technische Ingenieure zu bieten hat. Besonders spannend waren für mich zum Beispiel die Entwicklung und Produktion von Lösungen für die Laborautomation. Beeindruckend finde ich dabei vor allem die hohen Produktstandards bzw. die hohen Anforderungen, die Roche an seine Produkte richtet sowie das hohe Maß an Automation und Präzision, das einzelne Produkte aufweisen. Dies bietet mir ein breites Spektrum an unterschiedlichen beruflichen Entfaltungsmöglichkeiten.

Während des gemeinsamen Lunchs sowie gegen Ende des Tages bekamen wir zudem die Chance uns mit dem Recruiting-Team über Einstiegsmöglichkeiten sowie mit Ingenieuren und Führungskräften über den Arbeitsalltag bei Roche auszutauschen. Das abschließende Highlight stellte für mich jedoch der virtuelle Einblick in die automatisierten Labore von Roche dar, den wir dank modernster Virtual Reality-Technologie erhielten.

Hier erfahren Sie, welche Möglichkeiten Sie als Ingenieurin oder Ingenieur bei Roche haben.

poster

Ingenieure und Ingenieurinnen bei der Roche Diagnostics GmbH

Tags: Deutschland, Career Blog