Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt – Von der Gruppe zum Team!

Freunde, Freude und eine gute Teamatmosphäre sind Grundlegend für den Erfolg im Arbeitsleben. Die Möglichkeit zum gegenseitigen Kennenlernen wurde uns durch die Einführungswoche in Mainz gegeben. Wie wurden wir aber von einer Gruppe zu einem Team?

Vollgepackt mit Motivation und Neugier fuhren wir, Auszubildende und DHBW-Studierende, zusammen mit unseren Ausbildern zur Jugendherberge nach Mainz. Bereits bei der Anreise tauschten wir Azubis uns untereinander aus und schlossen erste Freundschaften – und es sollten noch einige mehr werden!

Das Programm der Woche bestand unter anderem aus Gruppenarbeiten, mehreren Lager-Olympiaden und einer Outdoor-Rallye. Immer im Fokus: das gegenseitige Kennenlernen und Arbeiten im Team.

In Gruppenarbeiten agierten wir selbstständig unter Leitung der Ausbilder, die bei Fragen jederzeit zur Verfügung standen. In Teams erarbeiteten wir Inhalte zu verschiedenen Themen, wie z.B. das korrekte Verhalten als Auszubildender oder die Geschichte und Produkte des Unternehmens. Für uns waren die Gruppenarbeiten von großem Nutzen, da wir dadurch einen ersten, groben Überblick über Roche und die einzelnen Ausbildungsberufe erhielten.

Der Spaß kam natürlich nicht zu kurz! Die Inhalte präsentierten wir uns gegenseitig und der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Von lustigen Rollenspielen bis zu bunt gestalteten Metaplankarten waren alle Mittel zur Veranschaulichung zugelassen und ausdrücklich erwünscht.

Die Lager-Olympiade durchliefen wir in acht Teams, die zu Beginn der Woche festgelegt wurden.

Unser Ehrgeiz und Einsatzwille stieg nochmals an, nachdem bekanntgeben wurde, dass eines der Teams aus Ausbildern bestand.

In drei Disziplinen traten wir gegeneinander an. Dabei mussten wir besonders unsere Geschicklichkeit, Treffsicherheit und Schnelligkeit unter Beweis stellen. Ich fand es besonders spannend zu beobachten, wie früh die Teams die Stärken der einzelnen erkannt und diese effizient eingesetzt haben.

Bei strahlendem Sonnenschein stand am Mittwoch die Outdoor-Rallye an. Ziel war es mehrere Stationen in der Mainzer Innenstadt anzulaufen. Aufgepasst! Die richtige Taktik führte hier zum Sieg, denn die Stationen brachten unterschiedlich viele Punkte ein und hatten ein gewisses Zeitfenster in denen sie zu erledigen waren.

Am Abend erhielt jedes Team eine bis dahin unter Verschluss gehaltene Aufgabe. Mit bestimmten zur Verfügung gestellten Mitteln, sollte das jeweilige Thema mit einem kleinen Schauspiel aufgeführt werden. Nach dem Startschuss ging alles sehr schnell: Teams verteilten die Aufgaben, Bühnenbilder wurde angefertigt, Textkarten wurden geschrieben u.v.m. Nach dem Abendessen arbeiteten alle Teams freiwillig weiter an ihrem Schauspiel – der Wille eine gute Show abzuliefern und die Kollegen zum Lachen zu bringen war einfach zu stark.

Die Woche verging viel zu schnell und schon stand der Abschlussabend vor der Tür. Jedes Team lieferte wirklich eine lustige und gut durchdachte Show ab. Wir kamen aus dem Lachen nicht mehr heraus! Anschließend wurden die erzielten Punkte zusammengerechnet und das Gewinnerteam der Woche bekanntgegeben. Zusammen mit der Azubi-Band, die extra angereist war, genossen wir den Abend und feierten die Gewinner.

Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass diese Woche optimal zum Kennenlernen war und unseren Teamgeist aufgebaut und gestärkt hat.

Hüseyin Özdemir

DH-Student BWL-Industrie

Tags: Career Blog, Deutschland