de-ser-blog-einfuhrungswoche-1920

Einführungswoche des Ausbildungsjahrgangs 2018

Am Montag, den 3. September um 8 Uhr, trafen wir, der Ausbildungsjahrgang 2018 des Roche-Standortes Mannheim, uns, um in unsere Einführungswoche zu starten. Vom Roche-Werk aus ging es auf zwei Busse verteilt für 83 duale Studenten und Auszubildende samt Ausbildern nach Mainz, wo wir die Jugendherberge am Volkspark bezogen.

Dort angekommen, begrüßte uns die Ausbildungsleiterin Frau Dr. Schwing und gab uns einen ersten Überblick über den Plan der Woche. Nachdem wir uns auf die Viererzimmer verteilt und beim Mittagessen gestärkt hatten, fand auch schon der erste Teil der Gruppenarbeiten statt. Bei diesen durchliefen wir, über die fünf Tage verteilt, fünf Stationen. Wir erarbeiteten Verschiedenstes über die Ausbildungsberufe bei Roche, die Produkte und Geschichte des Unternehmens, die Azubi-Knigge sowie unsere Rechte und Pflichten als Auszubildende. Des Weiteren schrieben wir einen Brief an unser zukünftiges Ich. Gleichzeitig lernten wir aber auch unsere neuen Kollegen besser kennen, da die Gruppeneinteilung von Station zu Station variierte.

Neben den Gruppenarbeiten gab es immer wieder Wettbewerbe im Zuge der Lagerolympiade, bei der wir Auszubildenden auf sieben Teams verteilt waren und auch die Ausbilder ein Team bildeten, in denen es galt, diverse Spiele zu meistern und dadurch zusammenzuwachsen.

Darüber hinaus stellte sich uns am Dienstag die Jugend- und Auszubildendenvertretung in verschiedenen Spielen vor, informierte in einem lockeren Rahmen über ihre Arbeit und beantwortete unsere Fragen.

Der nächste Tag stand ganz im Zeichen der Stadt-Rallye, bei der wir unterschiedliche Orte in der Mainzer Innenstadt ablaufen mussten, mehrere Spiele absolvierten und auf der Suche nach dem ominösen „Pendelspecht“ fast verzweifelten. Am Abend erhielten dann alle Teams eine 24-Stunden-Aufgabe, deren Ergebnisse ebenfalls mit in die Wertung der Lagerolympiade eingingen und am Abschlussabend präsentiert werden sollten. Musicalklassiker wie „Tanz der Vampire“, „Tarzan“ oder „Starlight Express“ galt es neu aufzulegen und dabei mit einfließen zu lassen, was wir bereits in den Gruppenarbeiten über Roche erfahren hatten. Alle waren hochmotiviert und die Herausforderung bereitete jedem sichtlich Spaß, wodurch bis in die späten Abendstunden geprobt wurde.

Nach weiteren Gruppenarbeiten und sportlichem Wettbewerb am Donnerstag war auch schon der Abschlussabend da, bei dem jede Gruppe die sehr kreativen und witzigen Musicals präsentierte, sodass viel gelacht und jeder gut unterhalten wurde. Im Anschluss an die Siegerehrung der Lagerolympiade ließen wir die Woche bei guter Musik und Tanz zusammen mit unseren Ausbildern ausklingen.

Am letzten Tag erhielten wir in Gesprächen mit unseren jeweiligen Ausbildern eine Vorschau auf die nächsten Wochen sowie unseren Werksausweis. Wir führten ein gemeinsames Feedback-Gespräch und bekamen den Bewertungsbogen für Auszubildende und duale Studenten vorgestellt, ehe wir uns nach dem gemeinsamen Mittagessen auf die Heimreise machten.

So liegt nun eine ereignisreiche, informative und witzige Einführungswoche hinter uns, in der wir nicht nur uns untereinander, sondern auch die Ausbilder kennenlernten und zusammen viel Spaß hatten. Außerdem hat sie unsere Lust auf die kommenden Wochen, Monate und Jahre geweckt, in denen wir dann erfahren dürfen, wie es ist, selbst ein Teil der Roche-Welt zu sein.

Ihre/Eure Auszubildenden und dualen Studenten des Jahrgangs 2018

Tags: Career Blog, Deutschland