Jedes Ziel beginnt mit einem ersten Schritt …

Letzte Woche war es endlich soweit und unsere Praktikanten an den Standorten Mannheim und Penzberg durften ihn in den Händen halten: ihren Activity Tracker. Da alle sehr begeistert davon waren und ihn natürlich gleich tragen wollten, ließ auch der erste Erfahrungsbericht nicht lange auf sich warten.

In einem kurzen Interview berichtet eine Gewinnerin über ihre Erfahrungen mit dem Activity Tracker und darüber, ob es leichter als gedacht ist, 10.000 Schritte am Tag zu gehen:

Ich habe an dem Quiz teilgenommen, weil….

… ich natürlich gehofft habe einen Activity Tracker zu gewinnen, um mich endlich zu mehr Sport zu motivieren. Ich habe im Internet und in Zeitschriften schon viel über das neue Lifestyle Produkt aus den USA gelesen und wollte testen, ob ein Activity Tracker es tatsächlich schafft, mich zu mehr Bewegung zu motivieren.

Der Activity Tracker hat mir geholfen…

… mich selber zufriedener und gesünder zu fühlen. Ich hätte es anfangs nicht geglaubt, dass ein solch stilvolles, schwarzes Armband mich tatsächlich dazu bringt, mehr Sport zu treiben. Ich war überrascht:  Ab dem Zeitpunkt an dem ich das Armband zum ersten Mal getragen habe, fühlte ich mich dazu angespornt mein tägliches Aktivitätsniveau zu erhöhen.  

Dadurch, dass der Activity Tracker wie eine Armbanduhr getragen wird, stört er mich im Alltag überhaupt nicht. Wenn ich zum Beispiel während der Arbeitszeit lange sitze, erinnert mich mein Aktivitätsalarm, dass ich wieder ein paar Schritte gehen sollte. Anstatt den Kollegen dann eine E-Mail zu schreiben, erledige ich zwei Sachen gleichzeitig: ich tausche mich mit ihnen persönlich aus und mein Activity Tracker ist zufrieden, dass ich wieder ein paar Schritte zurückgelegt habe.

Meine Erkenntnisse, wie ich 10.000 Schritte am Tag optimal erreichen kann:

An meinem ersten Tag habe ich nur 7.000 Schritte geschafft und ich konnte mir nicht vorstellen, wie ich jeden Tag die empfohlenen 10.000 Schritte schaffen sollte.  Doch bereits am Folgetag hatte ich ein Erfolgserlebnis: Mein Activity Tracker zeigte am Abend 12.508 Schritte an! Die 5.000 zusätzlichen Schritte habe ich durch 30 Minuten Joggen geschafft. An den sportfreien Tagen mache ich einfach einen kleinen Spaziergang und erreiche so ohne große Mühen die 10.000 Schritte.

Da sich meine Wohnung im dritten Obergeschoss befindet, bietet es sich natürlich an auch mal die Treppen zu nehmen. Dadurch schaffe ich ein paar hundert Schritte auf einmal.

Ich gebe zu, dass die 10.000er-Marke anfangs unerreichbar erschien. Ich musste jedoch nur kleine Änderungen in meinen Gewohnheiten vornehmen und 30 Minuten Bewegung am Tag einplanen. Damit kann wirklich jeder dieses Ziel erreichen.

Der Activity Tracker hat mir geholfen meine Ziele zu erreichen/ nicht zu erreichen?

Er hat mir auf jeden Fall zu 100% geholfen meine Ziele zu erreichen. Ich habe es mir im Winter schon unzählige Male vorgenommen mehr Sport zu treiben, doch leider ohne Erfolg. Für alle, die sich zum Ziel genommen haben öfters Sport zu treiben anstatt auf dem Sofa zu sitzen, ist der Activity Tracker genau das richtige.

Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal, dass ich den Activity Tracker gewonnen habe und endlich sagen kann: 10.000 Schritte zu erreichen sind für mich kein Problem mehr!

Tags: Career Blog, Deutschland