5 Fragen an…

…Beate, Teamlead Design Validation & Human Factors bei Roche Diabetes Care

Beate, team leader design validatin and human factors at Roche Diabetes Care

Stellen Sie sich doch kurz vor…

Mein Name ist Beate Buss. Ich bin seit 2012 bei Roche und verantworte das Fachgebiet Design Validierung & Human Factors für unsere verschiedenen Diabetes Care-Produkte wie zum Beispiel die Blutzuckermessgeräte, Insulinpumpen und Softwareprogramme – eben alles, was die Diabetes-Therapie optimal unterstützt.

Was sind Ihre Aufgaben bei Roche?

Meine Aufgaben sind die Betreuung von entwicklungsbegleitenden Tests und Anwenderinterviews. Die sogenannten Usability Tests führen wir inhouse oder mit externen Partnern durch. Bei den Anwenderinterviews sprechen wir mit Ärzten, Patienten oder Angehörigen von Patienten. Über die entwicklungsbegleitenden Tests geben wir Input für Design und technische Umsetzungen unserer Produkte an unsere Kollegen in der Entwicklung weiter. Diesen kontinuierlich bewertenden und gestaltenden Prozess nennt man Usability Engineering. 

Darüber hinaus arbeite ich an sogenannten Validierungsstudien, die zur Produktzulassung beitragen. Dabei beschäftige ich mich mit der Studienplanung, dem Schreiben von Reports, Budgetabschätzungen und stimme mich mit externen und internen Partnern bezüglich der zu verwendenden Methodik ab. Auch aktives Stakeholder Management mit meinen Kollegen und Kolleginnen im Bereich Labeling, Regulatory Affairs, Engineering, Design, Marketing, Medical und Risk Management gehören dazu. Da wir in der Medizintechnik aufgrund unserer hohen Qualitätsansprüche stark an Normen orientiert arbeiten, bin ich in einem internationalen Arbeitskreis für „usability Normen“ aktiv.

Und welchen Einfluss hat Ihre Arbeit auf Menschen mit Diabetes?

Die Ergebnisse unserer Arbeit führen dazu, dass unsere Produkte sicherer und komfortabler im Alltag von Menschen mit Diabetes genutzt werden können. Sie sollen eher „gute Begleiter“ und nicht „technische Hindernisse“ für sie sein. Letztlich erbringen wir so auch den Nachweis, dass unsere Produkte sicher auf dem Markt bestehen können.

Was war Ihr Highlight bisher?

Wir führen Anwendertests durch, um auf Basis der Ergebnisse unsere Produkte an die Bedürfnisse von Menschen mit Diabetes sowie deren Angehörige und des betreuenden klinischen Fachpersonals anzupassen. Deswegen ist es ein sehr schönes Gefühl, wenn unsere Tests zu besseren Produkten führen, denn es ist unser Ziel, Patienten mit unseren Produkten zu helfen, ihren Alltag besser zu meistern.

Tags: Career Blog, Deutschland, Diabetes