Roche Careers, Germany, Blog, People

Postdoc bei Roche: Von der Theorie in die Praxis

Studiert, Promoviert und dann? Den Doktortitel in der Tasche und alle Möglichkeiten offen - der Weg nach der Promotion muss aber nicht automatisch zur akademischen Laufbahn werden oder in der Wissenschaft enden - Bikram führte sein Weg zu Roche nach Penzberg wo er als Postdoc in der Antikörperentwicklung Forschung und Entwicklung verbinden konnte.

Talentsuche weltweit

Hauptziel des Postdoc Programms bei Roche ist es Talente aus der ganzen Welt zu fördern und zusammenzubringen. Während ihrer zweijährigen Anstellung wirken die jungen Wissenschaftler an bestehenden Projekten mit und haben darüber hinaus die Möglichkeit eigene Forschung zu betreiben. Die Arbeit bei Roche markiert dabei nicht nur für viele den nächsten wichtigen Schritt ihrer wissenschaftlichen Karriere, sondern bietet nach Abschluss des Programms auch eine hohe Chance auf Übernahme. Ein weiteres Plus des Programms: Der Austausch zwischen den frisch Promovierten untereinander und mit den Mitarbeitenden vor Ort bringt zudem ein hohes Maß an innovativem Denken und Handeln hervor. Und davon profitiert die Entwicklung diagnostischer Produkte und Medikamente, mit denen die Vorsorge und die Gesundheit von Patienten verbessert werden kann.


Bikram, der mittlerweile als Scientist in der Protein Chemie übernommen wurde, kam vor drei Jahren zu Roche, um nach seinem Pharmaziestudium und der Promotion in der Antikörperforschung mitzuarbeiten. An der Arbeit als Postdoc in einem Healthcare Unternehmen, schätzt er besonders, dass er an einem realen Produkt mitwirken darf, das später Menschen helfen, ihr Leben erleichtern und vielleicht sogar retten kann. 

Roche Careers, Germany, Blog, People
Die Wahrscheinlichkeit, dass das Produkt an dem Du arbeitest tatsächlich auf den Markt kommt, ist groß. Viele können davon profitieren. Das ist ein gutes Gefühl!
Bikram

Standort Penzberg: Mehr als nur Berge und Wald 

Abgesehen von dem positiven Gefühl, das Bikram durch die Tragweite seiner Forschung erhält, sind es seine Kollegen und Kolleginnen, die ihn täglich bei der Arbeit motivieren. Besonders die offene Einstellung und die Bereitschaft für ein gemeinsames Ziel, eigene Ergebnisse und Erkenntnisse mit dem Team zu teilen, haben ihn bei Roche positiv überrascht. Für ihn wird hier deutlich, dass es tatsächlich der Nutzen für die Patienten ist, der alle antreibt.


Am Standort Penzberg selbst gefällt ihm am Besten die Kombination des modernen Konzerns mit der ihn umgebenden Natur. Bei seiner ersten Fahrt zum Campus war er zunächst verunsichert darüber, ob nach so viel Wald tatsächlich noch ein Betriebsgelände auftauchen würde. Ebenso fasziniert war Bikram von der Nähe zu den Bergen und der Sportlichkeit und Abenteuerlust seiner Kollegen: “Du kannst bei Penzberg kaum in die Berge gehen, ohne einen Roche-Kollegen zu treffen”, scherzt er und ist dabei mittlerweile selbst zum begeisterten Wanderer geworden, der sich neben seiner Arbeit auch mit seiner Familie in Penzberg mehr als wohl fühlt.

Du interessierst Dich ebenfalls für das Postdoc Programm bei Roche? Hier geht's zu den offenen Stellen!

Tags: Deutschland, Career Blog, Penzberg, Forschung, Praktikanten