Worum geht es bei der personalisierten Medizin von Roche?

Es ist wichtiger zu wissen, welche Person eine Krankheit hat, als zu wissen, welche Krankheit eine Person hat.
Hippokrates

Bei der personalisierten Medizin (PHC) geht es darum, die richtige Behandlung für die richtige Patientengruppe zu finden. Doch erst die Stärken von Roche in den Bereichen Pharma und Diagnostika sowie Fortschritte in Wissenschaft und Technologie haben dies möglich gemacht. Wussten Sie, dass früher durchschnittlich nur jeder zweite Patient wirklich von einer Behandlung profitiert hat? Heute sprechen bis zu 80 Prozent der Patienten auf ihre zielgerichtete Therapie an.

Wie wirkt die personalisierte Medizin?

Mit besserem Verständnis von Krankheiten Zulassungsverfahren unterstützen

Was hat sich geändert?

  • Von der Betrachtung des Krankheitsortes im Körper ... zur Identifizierung der Ursache einer Krankheit
  • Vom Ausprobieren ... zur Einzigartigkeit der Patienten als Ausgangspunkt
  • Vom Standardmedikament für alle ... zur zielgerichteten Therapie

Früher

...erhielten alle Patienten mit einer bestimmten Krankheit dasselbe Medikament. Einheitliche Standardtherapien wirken zwar bei manchen Patienten, können aber bei anderen unwirksam sein und/oder sogar zu Nebenwirkungen führen.

Heute

…können Ärzte die Ursachen von Krankheiten feststellen und daher besser vorhersagen, wie gut ein Patient auf die Behandlung ansprechen wird. Die personalisierte Medizin von Roche basiert auf der Einzigartigkeit von Patientensubgruppen. Mit Hilfe von ausgefeilten diagnostischen Tests und Tools können bestimmte Gendefekte oder andere Fehlfunktionen erkannt und behandelt werden.

In der Onkologie, in der sich die personalisierte Medizin am schnellsten entwickelt hat, weiss man heute, dass es 250 bis 300 verschiedene Arten und Unterarten von Krebs gibt.

Morgen

Erinnern Sie sich an Ihren letzten Arztbesuch? Wahrscheinlich wurden dabei Einträge in Ihre Patientenakte vorgenommen, die später archiviert werden. Dies könnte sich in den nächsten Jahren grundlegend verändern, weil durch die digitale Revolution ein grundlegender Wandel in der Gesundheitsbranche bevorsteht. Sowohl die Forschung als auch die medizinische Praxis werden immer grössere Datenmengen über Patienten, Krankheiten und Therapien produzieren und nutzen.* Die Auswertung dieser Daten liefert Forschern und Ärzten neue Erkenntnisse über Zusammenhänge in Untergruppen von Patienten. So lassen sich Therapien besser entwickeln, individuell anpassen und kontinuierlich optimieren.

*Zum Beispiel klinische Studiendaten

Wem kommt PHC zugute?

Ärzte

Kostenträger

  • Bessere Lebensqualität und gewonnene Lebenszeit
  • Weniger unnötige Therapien, Nebenwirkungen und damit verbundene Kosten
  • Bessere und eindeutiger vorhersagbare klinische Ergebnisse
  • Höheres Vertrauen in die Therapie und deutlich verbesserte Therapieergebnisse für die Patienten
  • Patienten sehen den Nutzen ihrer Therapie klarer und kooperieren daher besser
  • Deutlichere wissenschaftliche Belege vereinfachen Entscheidungen
  • Ressourcen im Gesundheitswesen werden optimaler eingesetzt
  • Bessere klinische Therapieergebnisse

Welche Krankheiten können heute mit der personalisierten Medizin von Roche behandelt werden?

Metastatic breast cancer

Metastasierender Brustkrebs

15 – 20% der Patienten sind HER2-positiv

Non-small cell lung cancer

Nicht-kleinzelliger Lungenkrebs

10 – 30% der Patienten sind EGFR-positiv und über 8% sind ALK-positiv.

Viral infections

Virusinfektionen

Hepatitis B, Hepatitis C, HIV

Metastatic melanoma<

Metastasierendes Melanom

~ 50% der Patienten sind BRAF-positiv

Stomach cancer

Magenkrebs

16 – 22% der Patienten sind HER2-positiv

Auf eine Mutation/Genexpression abgestimmte Medikamente können dann zum Einsatz kommen, wenn Biomarker vorhanden sind und zum Medikament dazugehörige Begleittests auf eine Mutation hinweisen. Gezielte Therapien knüpfen an diesen molekularen Ursachen von Krankheiten an. Früher wurde nicht-kleinzelliger Lungenkrebs als eine Krankheit betrachtet. Heute wissen wir, dass bei dieser Krebsart mehr als ein Dutzend Genmutationen eine Rolle spielen können. Der Nachweis von Biomarkern durch diagnostische Tests ermöglicht es Patienten, mit personalisierter Medizin behandelt zu werden.

Mutationen, die wahrscheinlich nicht-kleinzelligen Lungenkrebs verursachen: diese Veränderungen konnten früher nicht genau erkannt werden.

Stimmen zu PHC