Von der Uni Singapur zum Praktikum bei Roche in Grenzach

Im Rahmen des internationales Praktikantenprogrammes der Roche Pharma AG sammelte Charlene wertvolle Erfahrungen in der Planung und Durchführung klinischer Studien - und ganz nebenbei verbesserte sie ihre Deutschkenntnisse. Was sie alles erlebt hat erzählt Charlene im folgenden Bericht:

Praktikum im Bereich Clinical Operations Deutschland (COD)

In der Abteilung Clinical Operations der Roche Pharma AG in Grenzach-Wyhlen absolvierte ich ein tolles sechsmonatiges Praktikum. Ich hatte das Glück über das internationale Praktikantenprogramm von Roche direkt an unserer Universität in Singapur von diesem Praktikum zu erfahren und so auch mit Roche in Kontakt zu treten. Mit meinem an der NUS (National University of Singapore) abgeschlossenen Bachelorstudium in Chemie wollte ich gerne intensive Erfahrungen in der Pharmaindustrie im Ausland und insbesondere in Deutschland sammeln. Ich absolvierte bereits ein Auslandssemester in Deutschland und bin von der deutschen Sprache und Kultur bis heute sehr fasziniert. Ziel war und ist es nun in Deutschland mein Masterstudium zu beginnen und weiterhin mit Roche in Verbindung zu bleiben.

Die Abteilung, in der ich mein Praktikum absolvierte, ist sowohl für die Vorbereitung als auch für die Durchführung klinischer Studien in Deutschland verantwortlich. Trotz mehrerer Teams mit jeweils verschiedenen Funktionen erschien mir die Zusammenarbeit innerhalb dieser Abteilung als sehr eingespielt und effizient. Ich hatte während meiner Zeit bei Roche eine großartige Gelegenheit einen intensiven Eindruck über die Gesamtstrukur sowie über den Tätigkeitsbereich der Abteilung zu erhalten. Wissen wurde mir u.a. durch E-Learning-Workshops, die Roche Startwoche, eine SOP-Basisschulung sowie selbstverständlich durch meinen Mentor Christian und wertvolle Kollegen vermittelt. Beispielsweise wurden mir in der ersten Woche im Rahmen einer COD-Informationsveranstaltung die Funktionen und Tätigkeiten meiner Abteilung näher gebracht.  Das „Big Picture“ des Bereichs COD konnte ich jeden Tag ein wenig besser „erkennen“, wobei mir meine Kollegen jederzeit sehr hilfbereit zur Seite standen.

Auf den Themenfeldern „Site Budgeting Tool“ (zur Kalkulation von Prüfarzthonoraren), Ethik-Einreichung sowie der ICF (Patienteneinwilligungsbogen)-Formatierung basierte u.a. mein alltägliches Aufgabengebiet. Weiterhin unterstützte ich die Country Study Manager hinsichtlich des Studienkarten-Designs für die Patienten der klinischen Studien. Mir wurden darüber hinaus die operativen Aspekte zur Durchführung von Klinischen Studien näher gebracht. Neben diesen Tätigkeiten leitete ich außerdem ein „Lessons Learned Project“. Dieses sollte einer analytischen und konstruktiven Reflexion des Change-Prozesses und der damit verbundenen Strategie sowie der Unterstützung des Führungs- und der Projektteams bzgl. der FSP (Functional Sourcing Provider)-Strategie dienen. Ziel dieses Projekts war es, die gewonnenen Erkenntnisse in einem sogenannten ‚COD Booklet‘ systematisch zu dokumentieren und aufzubereiten, um einen zukünftigen Erfahrungsaustausch sicherzustellen. Meine Arbeit kann demnach als Wissensbasis für zukünftige Projekte im Bereich COD verwendet werden. Um meine Arbeit an diesem Projekt so professionell und effizient wie möglich zu gestalten und das genannte Ziel zu erreichen, vereinbarte ich regelmäßige Interview-Termine mit den Beteiligten. Ich erhielt sowohl positives Feedback als auch Anregungen, was ich noch besser machen kann. Schließlich präsentierte ich am Ende meines Praktikums meine erarbeiteten Ergebnisse. Ich bin davon überzeugt, dass die Abteilung auch in Zukunft davon profitieren wird.

Meine Erfahrung hinsichtlich der Arbeit im COD-Team hat mir gezeigt, dass das Management sowie die Durchführung von klinischen Studien eine Teamleistung darstellt. Außerdem wurde mir in der Zeit meines Praktikums bewusst, dass es sehr wichtig ist offen zu kommunizieren und Erwartungen mit den einzelnen Teammitgliedern abzuklären und zu formulieren. Im Bezug auf die Atmosphäre und das Arbeitsumfeld bei der Roche Pharma AG war ich positiv überrascht. Gerade durch die freundliche Unterstützung und Hilfe meiner Kollegen, wurde mir ein rascher Einstieg enorm erleichtert. Ich habe mich aufgrund der Fürsorge und Hilfsbereitschaft in meinem Team sehr wohl gefühlt. Schließlich gelang es mir durch dieses intensive und sehr lehrreiche Praktikum auch meine Deutschkenntnisse zu verbessern.

Diese Erfahrung möchte ich nicht missen!

C. Mingyu Charlene                                                 Juli 2014 – Januar 2015

Tags: Career Blog, Germany