Infektionskrankheiten

Doctor holding patient hand

Die Forschung von Roche im Bereich Virologie betrifft ein Gebiet, das ein zunehmendes medizinisches Problem und eine grosse Belastung für die öffentliche Gesundheit darstellt. Ziel ist es, die Behandlungsweise von Viruserkrankungen zu verändern, um Therapien zu entwickeln, mit denen chronische Virusinfektionen geheilt werden können.

Hepatitis C im Rampenlicht

Hepatitis C ist nicht nur in westlichen Industriestaaten sondern auch in vielen Schwellenländern auf dem Vormarsch.

Dank der Erfahrung und der Expertise von Roche auf dem Gebiet der Hepatitis-C-Viren (HCV) sind unsere Wissenschaftler in der Lage, Breitbandvirostatika gegen Flaviviren zu entwickeln.

Ziel ist es, den Patienten das breiteste Spektrum an verträglichen und wirksamen Optionen anzubieten, indem die genomischen Faktoren, die mit Viruserkrankungen, Medikamentenresistenzen und dem individuell unterschiedlichen Ansprechen auf eine Therapie zusammenhängen, identifiziert und als Angriffspunkte genutzt werden.

Roche entwickelt verschiedene neue Therapien zur Behandlung von Hepatitis C, die auf zwei Wirkmechanismen basieren: Hemmung der Polymerase und Hemmung der Protease. Medikamente aus beiden Präparateklassen werden in Kombination mit Pegasys und Copegus geprüft. Je zwei Hepatitis-C-Projekte sind zurzeit in Phase I und drei Wirkstoffe befinden sich in Phase II.